Erst Regen und Wind, dann kommt der Schnee zurück: das Hessen-Wetter bis Samstag

Hessen/Offenbach - Die Menschen in Hessen müssen sich am Mittwoch erneut auf Regen und Wind einstellen. Es bleibt bedeckt bei Höchsttemperaturen von 6 bis 10 Grad, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit.

Bis zum Samstag ist in Hessen immer wieder mit Regen- und Schneeschauern zu rechnen.
Bis zum Samstag ist in Hessen immer wieder mit Regen- und Schneeschauern zu rechnen.  © Bild-Montage: dpa/Frank Rumpenhorst, wetteronline.de

Zudem kommen starke Böen auf, im Bergland sind sogar einzelne schwere Sturmböen zu erwarten.

Am Abend lassen Wind und Regen nach, letzterer geht im Bergland in Schnee über. Autofahrer müssen dann auch mit Glätte rechnen.

Am Donnerstag werde es bewölkt und vor allem im Bergland sei erneut mit Schneeschauern und Glätte zu rechnen, hieß es vom DWD. Die Höchsttemperaturen liegen bei 2 bis 6 Grad.

In der Nacht zum Freitag bleibt es meistens niederschlagsfrei, die Temperatur sinkt auf 0 bis -2, im Bergland auf bis -5 Grad. Gebietsweise kann es glatt werden.

Der Freitag beginnt örtlich noch mit sonnigen Abschnitten. Dann wird es aber von Westen her zunehmend bedeckt und es gibt bei 4 bis 6 Grad zeitweise Regen, im Bergland bei 2 Grad Schnee oder Schneeregen. Auch in der Nacht zu Samstag kann es bei 2 bis -1 - im Bergland bis -4 Grad - wieder Straßenglätte geben.

Am Samstag steigt die Temperatur auf 5 bis 8 Grad, das regnerische Wetter hält bei starker Bewölkung bis in die Nacht an.

In den Höhenlagen ist auch immer wieder mit Schnee sowie mit starken Sturmböen zu rechnen.

Titelfoto: Bild-Montage: dpa/Frank Rumpenhorst, wetteronline.de

Mehr zum Thema Frankfurt Wetter: