Schnee, Frost und Glätte: So startet das Hessen-Wetter ins neue Jahr

Hessen/Offenbach - Das Wetter im neuen Jahr beginnt in Hessen mit Wolken und zeitweise leichtem Schneefall.

Vor allem am Sonntag kann es in Hessen verbreitet zu Schneefall kommen.
Vor allem am Sonntag kann es in Hessen verbreitet zu Schneefall kommen.  © Bild-Montage: wetteronline.de, dpa/Frank Rumpenhorst

In den tiefen Lagen müsse am Neujahrstag teils auch mit Schneeregen oder Regen gerechnet werden, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag in Offenbach mit.

Die Temperaturen klettern auf bis zu fünf Grad, in höheren Lagen erwarteten die DWD-Meteorologen leichten Dauerfrost um minus ein Grad.

Es kann auch wieder glatt werden. In der Nacht zu Samstag sind Tiefstwerte von bis zu minus sechs Grad möglich und es droht Glätte durch überfrierende Nässe oder Schnee.

Das erste Wochenende des Jahres wartet dann mit einer Mischung aus Sonne, Wolken und Schneefall auf.

Am Samstag lässt sich mancherorts länger die Sonne blicken und es bleibt überwiegend trocken.

Die Temperaturen steigen auf maximal drei Grad im Rhein-Main-Gebiet, in Nordhessen auf ein Grad und im Bergland auf frostige minus ein Grad.

In der Nacht zu Sonntag gibt es gebietsweise Schneefall mit Glätte. Am Sonntag ist es bedeckt und es fallen verbreitet Flocken - bei Temperaturen zwischen null und minus zwei Grad.

Titelfoto: Bild-Montage: wetteronline.de, dpa/Frank Rumpenhorst

Mehr zum Thema Frankfurt Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0