Wetter in Hessen: Der erste Herbststurm kommt!

Hessen/Offenbach - In den kommenden Tagen bleibt es in ganz Hessen bewölkt und regnerisch. Vor allem für den Donnerstag warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor schweren Orkanböen.

Vor allem am Donnerstag müssen die Hessen mit schweren Sturm- und Orkanböen rechnen.
Vor allem am Donnerstag müssen die Hessen mit schweren Sturm- und Orkanböen rechnen.  © Bild-Montage: dpa/Uwe Zucchi, wetteronline.de

Am Dienstag ist das Wetter in Hessen bewölkt und regnerisch. Wegen mäßigen Winds aus Süd bis Südwest ist im Bergland teilweise mit starken Böen zu rechnen - bei Höchsttemperaturen von 13 bis 16 Grad.

Am Abend lockert es aber auf und der Regen lässt nach. In der Nacht kommt es örtlich zu Nebel sowie teilweise starken Böen bei Tiefstwerten von 12 bis 8 Grad.

Auch am Mittwoch bleibt es stark bewölkt und im Verlauf des Tages ist mit Schauern zu rechnen.

Frankfurt: Siegerentwurf präsentiert: Hier entsteht das höchste Hochhaus Deutschlands
Frankfurt am Main Siegerentwurf präsentiert: Hier entsteht das höchste Hochhaus Deutschlands

Mäßiger bis frischer Südwestwind führt zu starken Böen bei Höchstwerten zwischen 18 und 20 Grad, im höheren Bergland 14 bis 17 Grad.

Auch in der Nacht zum Donnerstag bleibt es stark bewölkt und es kommt zu Schauern sowie Gewitter.

Zudem ist mit Sturmböen im Tiefland zu rechnen. Im Bergland kann es sogar zu schweren Sturmböen und Orkanböen kommen, teilte ein Sprecher des DWD am Dienstag mit. Die Tiefstwerte liegen bei 12 bis 8 Grad.

Titelfoto: Bild-Montage: dpa/Uwe Zucchi, wetteronline.de

Mehr zum Thema Frankfurt Wetter: