Nach trübem Wochenbeginn Besserung in Sicht: Das Hessen-Wetter bis Freitag

Hessen/Offenbach - In Hessen ist am Dienstag meist bewölktes Wetter und gebietsweise Regen zu erwarten.

Bis Mittwoch muss in Hessen – so wie hier in Frankfurt – immer wieder mit Regen gerechnet werden. Danach wird das Wetter besser.
Bis Mittwoch muss in Hessen – so wie hier in Frankfurt – immer wieder mit Regen gerechnet werden. Danach wird das Wetter besser.  © Bild-Montage: dpa/Frank Rumpenhorst, wetteronline.de

Nach einem stark bewölkten Vormittag mit Niederschlägen im Osten sei im Verlauf des Tages mit Auflockerungen zu rechnen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag mit.

Abends ziehe von Westen dann neuer Regen auf. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 und 18 Grad, im Bergland bei 12 Grad. Es sei mit mäßigem Wind zu rechnen, im Bergland auch mit starken Böen.

In der Nacht zum Mittwoch soll der Regen Richtung Osten abziehen, die Temperaturen sinken auf 9 bis 5 Grad.

Der Mittwoch beginnt bei wechselnder bis starker Bewölkung zunächst trocken. Am Nachmittag und Abend kommen gebietsweise Schauer auf.

Die Temperaturen steigen auf maximal 13 bis 16 Grad, in Hochlagen auf 10 Grad. Von Südwesten weht meist ein mäßiger Wind, in Hochlagen sind wieder starke Böen möglich.

Hessen: So wird das Wetter bis zum Wochenende

Am Donnerstag bleibt es wechselnd bewölkt und zumeist niederschlagsfrei. Im Süden ist anfangs etwas Regen möglich, der im Verlauf des Tages abziehen soll. Die Höchstwerte liegen bei 15 bis 17 Grad.

Auch der Freitag beginnt wolkig, später lockert es aber zunehmend auf und es bleibt niederschlagsfrei bei Höchstwerten von 15 bis 18 Grad.

In der Nacht zum Samstag ist der Himmel gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Bei Tiefstwerten 7 bis 4 Grad kann es örtlich zu Frost in Bodennähe kommen.

Titelfoto: Bild-Montage: dpa/Frank Rumpenhorst, wetteronline.de

Mehr zum Thema Frankfurt Wetter: