Hoffnung auf Sonne? So wird das Hessen-Wetter bis Donnerstag

Hessen - Das Wetter beginnt in dieser Woche in Hessen mit Wolken, Nebel und etwas Regen. Bis zum Donnerstag wird sich die Sonne im ganzen Bundesland leider so gut wie gar nicht zeigen.

Vor allem am Montag und am Dienstag bleibt es in den meisten Regionen Hessens neblig-trüb.
Vor allem am Montag und am Dienstag bleibt es in den meisten Regionen Hessens neblig-trüb.  © Bild-Montage: dpa/Andreas Arnold, wetteronline.de

Am Montag bleibt es bis zum Vormittag stark bewölkt und örtlich neblig-trüb, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen mitteilte.

Später kann der Himmel im Süden und Südwesten etwas auflockern, im Norden bleiben dichte Wolken. Die Temperaturen erreichen 5 bis 8 Grad.

In der Nacht zu Dienstag kann sich erneut Nebel bilden und die Werte sinken auf 0 bis -3 Grad. Der Wetterdienst warnt vor Reifglätte auf den Straßen.

Am Dienstag ist der Himmel zumeist bedeckt, am Morgen ist laut DWD-Prognose wieder Nebel möglich.

Bei Temperaturen bis 4 Grad wird tagsüber auch etwas Sprühregen erwartet. In der Nacht zum Mittwoch kann es bei Tiefstwerten von 0 bis -4 Grad örtlich Glätte durch überfrierende Nässe, Schneegriesel oder Reif geben.

Weitgehend niederschlagsfrei bei Höchstwerten von 5 Grad wird es dann am Mittwoch. In der Nacht wird es vor allem im Bergland bei bis zu -3 Grad wieder frostig.

Am Donnerstag zieht von Nordwesten her Regen auf, in der Rhön kann es auch schneien. Die Temperatur steigt auf bis zu 7 Grad.

In der Nacht zum Freitag kühlt es sich auf 3 bis 0 Grad ab. Zeitweise ist laut DWD mit Regen oder Schneeregen zu rechnen, im höheren Bergland kann Schnee fallen. Dort besteht bei Tiefstwerten von bis zu -3 Grad auch wieder Glättegefahr.

Titelfoto: Bild-Montage: dpa/Andreas Arnold, wetteronline.de

Mehr zum Thema Frankfurt Wetter: