Nach starken Regenfällen: Überschwemmte Keller und Straßen in Hessen

Hofgeismar/Butzbach - Starke Regenfälle haben in der Nacht zum Sonntag die Einsatzkräfte in Hessen gefordert. 

Starke Regenfälle waren vor allem in Nordhessen der Fall. (Archivfoto)
Starke Regenfälle waren vor allem in Nordhessen der Fall. (Archivfoto)  © Felix Kästle/dpa

Betroffen waren vor allem der Norden und die Mitte des Landes. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei mitteilte. 

Im mittelhessischen Butzbach (Wetteraukreis) wurden laut Polizei innerhalb kurzer Zeit etwa 30 Keller aufgrund des starken Regens überschwemmt. Die Feuerwehr habe die Keller ausgepumpt, sagte ein Sprecher der Polizei.

Weil Regenwasser nicht abfließen konnte, stand die A5 zwischen Bad Nauheim und Friedberg unter Wasser und musste am frühen Sonntagmorgen in Fahrtrichtung Frankfurt gesperrt werden. 

Mindestens ein Auto habe nicht mehr weiterfahren können, weil das Wasser in einer Höhe von etwa 60 Zentimetern auf der Straße stand und das Fahrzeug lahmgelegt hatte.

Nach Angaben der Polizei waren in Hofgeismar (Kreis Kassel) mehrere Straßen überflutet. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten Schlamm beseitigen und mehrere Keller auspumpen. 

Unter Wasser hätten mehrere Ställe und Silos gestanden. Auf der A44 sei es zu Verkehrsbehinderungen gekommen.

Titelfoto: Felix Kästle/dpa

Mehr zum Thema Frankfurt Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0