Starkregen und Sturmböen: Hitze- und Unwetter-Warnung für Frankfurt und ganz Hessen

Offenbach am Main - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Hitze und Unwettern. In größeren Teilen Hessens herrsche zudem eine hohe Waldbrandgefahr, wie die Meteorologen am Samstag mitteilten.

Auch der Dienst Wetteronline.de (Grafik) warnt vor großer Hitze in Hessen. Vor Unwettern mit Starkregen und Sturmböen wird ebenfalls gewarnt.
Auch der Dienst Wetteronline.de (Grafik) warnt vor großer Hitze in Hessen. Vor Unwettern mit Starkregen und Sturmböen wird ebenfalls gewarnt.  © Montage: 123RF/Viacheslav Dubrovin, 123RF/Anna Om, Wetteronline.de

Am Samstag gebe es bei Höchstwerten von 31 bis 34 Grad weiterhin eine starke Wärmebelastung.

Ab dem Abend können dann Unwetter aufziehen. Neben Starkregen kann es hageln. Dabei können die Hagelkörner eine Größe von etwa drei Zentimetern erreichen, wie es hieß.

Auch schwere Sturmböen oder orkanartige Böen mit mehr als 100 Kilometern pro Stunde seien nicht ausgeschlossen.

Frankfurt: Zum 150. Geburtstag: Frankfurter Palmengarten wartet mit wunderschöner Neuheit auf
Frankfurt am Main Zum 150. Geburtstag: Frankfurter Palmengarten wartet mit wunderschöner Neuheit auf

In der Nacht zum Sonntag ziehen dann von Südwesten Schauer und Gewitter auf. Auch in der Nacht kann es heftigen Starkregen, schwere Sturmböen und großen Hagel geben.

Die Tiefstwerte liegen zwischen 17 und 20 Grad. Am Sonntag gibt es im Tagesverlauf in Teilen Hessens immer wieder Regen oder Gewitter.

Die Temperaturen liegen am Nachmittag bei 29 bis 33, im höheren Bergland um 27 Grad.

Schon am Freitag hatte es eine Warnung wegen Waldbrandgefahr in Teilen von Hessen gegeben.

Zudem war am Freitag örtlich die höchste Hitzewarnstufe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und des Hessischen Hitzewarnsystems erreicht worden.

Titelfoto: Montage: 123RF/Viacheslav Dubrovin, 123RF/Anna Om, Wetteronline.de

Mehr zum Thema Frankfurt Wetter: