Wann kommt der Frühling zurück? Das Hessen-Wetter bis zum Donnerstag

Hessen/Offenbach - Sonne und sommerliche Temperaturen lassen weiter auf sich warten: In Hessen bleibt es kühl, windig und nass.

Es bleibt auch in den kommenden Tagen kühl, windig und nass in Hessen.
Es bleibt auch in den kommenden Tagen kühl, windig und nass in Hessen.  © Bild-Montage: dpa/Boris Rössler, wetteronline.de

Am heutigen Montag kann es sogar ab den Mittagsstunden einzelne Gewitter mit stürmischen Böen mit bis zu 70 km/h geben, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte.

Gebietsweise ist mit Schauern zu rechnen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei frischen 13 bis 16 Grad, in Hochlagen bei etwa 10 Grad.

In der Nacht zum Dienstag wird es vielerorts weiterhin schauern. Es gibt aber kaum noch Gewitter bei Tiefsttemperaturen von etwa 7 Grad, im Bergland etwa 5 Grad.

Frankfurt: So sollen Smartphones die Arbeit der Polizei in Hessen erleichtern
Frankfurt am Main So sollen Smartphones die Arbeit der Polizei in Hessen erleichtern

Auch am Dienstag müssen die Menschen in Hessen zeitweise mit Schauern und Gewittern rechnen.

Die Höchsttemperaturen liegen bei 13 bis 16 Grad, im höheren Bergland um 10 Grad. Das ist laut Meteorologen weiterhin zu kühl für die Jahreszeit.

Am Mittwoch erwartet die Hessen etwas mehr Sonne als an den Vortagen, es bleibt aber wechselhaft Schauern und Gewittern vor allem am Vormittag.

Am Donnerstag bessert sich die Wetterlage dann etwas. Unter dem Einfluss eines Zwischenhochs wird es wolkig mit Aufheiterungen. Vor allem im Osten und Süden gibt es noch ein paar Schauer, ansonsten wird es vielfach trocken. Die Temperaturen steigen auf 15 bis 18, im höheren Bergland auf 11 Grad.

In der Nacht zum Freitag verdichten sich die Wolken wieder und es kommt besonders im Norden und Nordwesten gelegentlich zu etwas Regen.

Titelfoto: Bild-Montage: dpa/Boris Rössler, wetteronline.de

Mehr zum Thema Frankfurt Wetter: