Der graue Herbst hat Hessen in den nächsten Tagen fest im Griff

Hessen/Offenbach - Am Dienstag wird es wechselhaft in Hessen. Es ist vielfach stark bewölkt und kann zeitweise schauerartig regnen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte.

In den kommenden Tagen bleibt der Himmel in Hessen meistens grau.
In den kommenden Tagen bleibt der Himmel in Hessen meistens grau.  © Bild-Montage: dpa/Boris Rössler, wetteronline.de

Im Bergland und in der Rhön kann es stürmische Böen mit bis zu 80 Stundenkilometern geben. Am Nachmittag sind auch vereinzelte kurze Gewitter möglich.

Die Höchstwerte liegen zwischen 14 Grad in Nordhessen und bis zu 16 Grad im Rhein-Main-Gebiet. In den Mittelgebirgen um zehn Grad.

Die Wolken halten sich in der Nacht zum Mittwoch bei Tiefstwerten zwischen zehn und sechs Grad.

Auch der Mittwoch wird meist stark bewölkt. Immer wieder kann es schauern, auch Gewitter sind nicht ausgeschlossen. Die Temperatur steigt auf 14 bis 17 Grad, im höheren Bergland acht bis zehn Grad. 

Am Donnerstag bleibt es stark bewölkt. Dabei zieht Regen von Süden nach Norden. Die Höchsttemperatur liegt bei 14 bis 17 Grad, im höheren Bergland bei 8 bis 12 Grad. In Hochlagen kann es vereinzelt zu stürmische Böen kommen.

Auch der Freitag beginnt stark bewölkt. Im Tagesverlauf lockert es aber von Südwesten her zunehmend auf und es bleibt bei Höchsttemperaturen von 16 bis 20 Grad meist niederschlagsfrei.

Titelfoto: Bild-Montage: dpa/Boris Rössler, wetteronline.de

Mehr zum Thema Frankfurt Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0