Krankenwagen mit Martinshorn fährt auf eine Kreuzung: Dann kracht es

Frankfurt am Main - Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Krankenwagen und einem Auto im Frankfurter Westend sind zwei Menschen verletzt worden. 

Der Krankenwagen fuhr mit eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht über die Kreuzung. (Symbolbild)
Der Krankenwagen fuhr mit eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht über die Kreuzung. (Symbolbild)  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war der Rettungswagen am Mittwoch mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn mit einer Patientin auf der Miquelallee stadtauswärts unterwegs.

An einer Kreuzung zeigte die Ampel Rot für diese Fahrtrichtung. Die 20 Jahre alte Fahrerin des Rettungswagens fuhr in den Kreuzungsbereich ein und prallte mit einem von rechts kommenden Auto zusammen.

Die Fahrerin des Rettungswagens wurde leicht, ihr 25-jähriger Beifahrer schwer verletzt. Die transportierte Patientin erlitt bei dem Unfall keine weiteren Verletzungen.

Alle drei kamen in Frankfurter Kliniken. Die beiden Insassen des anderen Autos blieben unverletzt.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0