Was ist da los? Hält sich Motsi Mabuse nicht an die Corona-Regeln?

Frankfurt am Main - Motsi Mabuse (39) hat in einem Video Tom Becks Single "360 Grad" ordentlich gefeiert. Ihre Fans reagieren darauf wegen eines Details allerdings sehr besorgt. Was ist da los?

Ihre Fans sind besorgt: Hält sich Motsi Mabuse (39) nicht an die Corona-Regeln?
Ihre Fans sind besorgt: Hält sich Motsi Mabuse (39) nicht an die Corona-Regeln?  © dpa/Andreas Arnold

Aber der Reihe nach: Schauspieler und Sänger Tom Beck (42) präsentierte am Freitag über Instagram den Remix seines Hits "360 Grad".

"Bin mega happy!!! Checkt die Version mal aus und holt euch noch mehr Clubsound und ein bisschen Ibiza-Feeling auf die Ohren!!!", schrieb er zu dem Track, der tatsächlich jede Menge Urlaubs-Flair transportiert.

Darauf reagierte dann Motsi am Samstagmorgen. In ihrer Tanzschule im Taunus sieht man die "Let's  Dance"-Jurorin ordentlich am Abtanzen zu Tom Becks Remix. 

Dabei fordert sie Tom zu einer Dance-Challenge heraus. Damit er dabei mithalten kann, müsse sie aber ihren Standard heruntersetzen, meint Motsi mit einem Augenzwinkern. Passend zum Titel "360 Grad" lässt Motis dann auch noch ihr Handy einmal um 360 Grad um sich selbst herum kreisen. Dabei sieht man, wie vier Teenie-Mädchen direkt hinter Motsi und ohne Mund- und Nasenschutz mit ihr tanzen.

So weit, so gut. Aber in Corona-Zeiten? Das bemerkt dann auch gleich eine Followerin. "Müsst ihr beim Tanzen keinen Abstand mehr halten", fragt sie irritiert und ein besorgt.

Eine Antwort darauf hat Motsi bislang noch nicht gegeben.

Titelfoto: Instagram/Motsi Mabuse

Mehr zum Thema Frankfurt Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0