Krass: So können Mundstuhl in Euer Wohnzimmer schauen

Frankfurt am Main - In ihrem allwöchentlichen Podcast offenbarten Lars Niedereichholz (52) und Ande Werner (52) vom Frankfurter Comedy-Duo Mundstuhl Schockierendes: Sie können Ihren Followern in die Wohnzimmer schauen!

Lars Niedereichholz (52, l.) und Ande Werner (52) vom Comedy-Duo Mundstuhl zeigen sich hier als begeisterte Aluhut-Träger.
Lars Niedereichholz (52, l.) und Ande Werner (52) vom Comedy-Duo Mundstuhl zeigen sich hier als begeisterte Aluhut-Träger.  © Mundstuhl/Instagram

"Wir sind immer bei Euch (diabolisches Lachen). Einen wunderschönen Sonntag und viel Spaß mit dem neuen Podcast", schreiben die beiden zur Ankündigung der aktuellen Episode von "Mundstuhl - der Podcadz" auf Instagram.

Darin erklärt Lars, dass beide genau wissen, wann ihre Fans am aktivsten sind und fleißig den Podcast hören. "Wir sehen ja, wann Ihr aktiv seid. Das muss man sich mal vorstellen", meint er.

Denn klar: Mithilfe von Analyse-Tools können die Comedians feststellen, wann am Tag die Podcast-Episoden am häufigsten abgerufen werden. So weit, so gut und ganz normal.

Frankfurt: So sollen Smartphones die Arbeit der Polizei in Hessen erleichtern
Frankfurt am Main So sollen Smartphones die Arbeit der Polizei in Hessen erleichtern

Aber offenbar gehen Mundstuhl mit der Überwachung ihrer Fans noch viel weiter. "Wir können Euch ja auch in die Wohnzimmer gucken", offenbart Ande. Aber wie geht das?

Werden hier vielleicht spezielle Spionage-Programme genutzt, die unbemerkt beim Schauen des Mundstuhl-Podcasts auf dem heimischen Rechner installiert werden und dann Kamera und Mikrofon übernehmen können?

Mundstuhl haben 100.000 Spionage-Tauben im Einsatz

Bereits 53 Episoden gibt es vom Mundstuhl-Podcast (Archivbild).
Bereits 53 Episoden gibt es vom Mundstuhl-Podcast (Archivbild).  © dpa/Andreas Arnold

Die Antwort ist viel subtiler und sehr oldschool: "Tauben, Zehntausende Tauben", enthüllt Lars. "Ich glaube, es sind 100.000 mittlerweile, die für uns die Spionage-Tätigkeit machen", korrigiert Ande.

Und Lars stellt klar, dass nicht nur die Bundesregierung die Bürger mit ihrer Tauben-Armee ausspäht, sondern eben auch die Frankfurter Komiker.

Das alles ist natürlich totaler Blödsinn, und die Mundstuhl-Fans steigen selbstverständlich wieder bei den Kommentaren voll auf den Unfug ein.

Tiefdruckgebiet bringt erneute Gewitter und Starkregen nach Hessen
Frankfurt Wetter Tiefdruckgebiet bringt erneute Gewitter und Starkregen nach Hessen

"Setzt Ihr auch die Mongolfiére ein?", lacht sich ein Fan kaputt. Denn wer auf analoge Tauben setzt, der dürfte auch gegenüber einem Heißluft-Ballon aus dem 18. Jahrhundert nicht abgeneigt sein.

Und ein anderer Follower flachst: "Ihr müsst Euch 1 neue Taube holen, die die ich gefangen habe. War sehr lecker."

Titelfoto: Mundstuhl/Instagram

Mehr zum Thema Frankfurt Kultur & Leute: