Kurz nach Öffnung wieder dicht: Frankfurts Goetheturm hat 'nen Schaden

Frankfurt am Main - Von wegen: "Man kann wieder enuff!" - Frankfurter Ausflügler, die nach einer Twittermitteilung der Stadt vom Dienstag den Goetheturm besteigen wollten, mussten am Mittwoch unten bleiben.

Laut eines Sprechers des Baudezernats handle es sich beim Grund für die Schließung um einen Bauschaden.
Laut eines Sprechers des Baudezernats handle es sich beim Grund für die Schließung um einen Bauschaden.  © dpa/Boris Rössler

Bei einer Sicherheitsüberprüfung sei festgestellt worden, dass noch kleinere Nacharbeiten nötig seien, twitterte die Stadt am Mittwoch.

"Es handelt sich nicht um einen Bauschaden", sagte ein Sprecher des Baudezernats nach Berichten über lockere Schrauben. "Hessenschau.de" hatte am Mittwoch berichtet, auf den Treppenstufen seien mehrere lockere Muttern gefunden worden.

"Das ist wohl keine große Sache", sagte der Sprecher. Es müsse nun aber erst einmal genau geschaut werden, "wie sich da was lockern konnte". Eine solche Wartung nach dem Winter sei aber normal.

Für die Wiedereröffnung des Goetheturms ist das Grünflächenamt zuständig.

Eine Sprecherin konnte am Mittwoch noch nicht angeben, wann der Turm wieder für Besucher freigegeben werden kann.

Titelfoto: dpa/Boris Rössler

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0