Schreckliches Unglück: Junge (4) stürzt aus Fenster acht Meter in die Tiefe

Frankfurt am Main - Ein tragischer Zwischenfall ereignete sich am Montagnachmittag in einer Wohnung in der hessischen Mainmetropole Frankfurt. Dort stürzte ein Kleinkind aus einem Fenster mehrere Meter in die Tiefe.

Der Vierjährige stürzte rund acht Meter in die Tiefe und kam anschließend in ein Krankenhaus (Symbolfoto)
Der Vierjährige stürzte rund acht Meter in die Tiefe und kam anschließend in ein Krankenhaus (Symbolfoto)  © dpa/Boris Rössler

Von dem Albtraum für alle liebenden Eltern berichtete ein Sprecher der Frankfurter Polizei am Dienstagnachmittag.

Laut dem Bericht habe der vier Jahre alte Bub gegen 13.35 Uhr alleine in seinem Zimmer in der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Auf dem Schafberg im Stadtteil Griesheim im dritten Stock gespielt.

Dort habe er wohl von einer Kinderrutsche aus die Fensterbank erklommen, das Fenster im Anschluss geöffnet und sei dann schließlich rund acht Meter in die Tiefe gestürzt.

Herbststurm wütet in Hessen: Umgestürzte Bäume sorgen für Verkehrs-Chaos
Frankfurt Wetter Herbststurm wütet in Hessen: Umgestürzte Bäume sorgen für Verkehrs-Chaos

Dabei hatte der Vierjährige scheinbar noch Glück im Unglück, da er auf einer vor dem Wohnhaus befindlichen Rasenfläche aufgeschlagen war.

Wie der am Unglücksort eingetroffene Notarzt bestätigen konnte, war der Junge zu diesem Zeitpunkt ansprechbar und wurde anschließend umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er stationär aufgenommen wurde.

Zum Zeitpunkt des Unglücks hatten sich die Eltern ebenfalls in der betreffenden Wohnung befunden. Während der Vater sich in einem Nebenraum aufhielt, war die Mutter des Kindes währenddessen in der Küche beschäftigt.

Titelfoto: dpa/Boris Rössler

Mehr zum Thema Frankfurt Lokal: