Wer schafft die 1200 Stufen am schnellsten? Erster "SkyRun" seit 2018

Frankfurt am Main - Hoch hinaus geht es am heutigen Sonntag ab 9.45 Uhr beim 13. "SkyRun" im Frankfurter Messeturm.

Nach vier Jahren Pause startet am heutigen Sonntag wieder der "SkyRun" im Frankfurter Messeturm.
Nach vier Jahren Pause startet am heutigen Sonntag wieder der "SkyRun" im Frankfurter Messeturm.  © Arne Dedert/dpa

Nach vier Jahren Pause heißt es für die Teilnehmer wieder: 1200 Stufen und damit 213 Höhenmeter überwinden - und das natürlich möglichst schnell.

Die schnellsten Läufer brauchen den Veranstalterangaben zufolge keine 7 Minuten für die 61 Stockwerke.

Der Treppenhauslauf wird in verschiedenen Kategorien in Angriff genommen. Neben Einzelläufern starten auch Firmenteams gemeinsam.

Frankfurt: Fechenheimer Wald: SEK setzt Kräne gegen Aktivisten ein
Frankfurt Lokal Fechenheimer Wald: SEK setzt Kräne gegen Aktivisten ein

Außerdem treten Feuerwehrmannschaften und Rettungsteams, teilweise samt Ausrüstung, an. Für Kinder gibt es einen verkürzten Treppenlauf mit 642 Stufen bis ins 32. Stockwerk.

In der Kategorie "Amateure" werden die 1200 Stufen etwas gemütlicher angegangen. Dennoch müssen die 2013 Höhenmeter erst einmal überwunden werden.
In der Kategorie "Amateure" werden die 1200 Stufen etwas gemütlicher angegangen. Dennoch müssen die 2013 Höhenmeter erst einmal überwunden werden.  © Andreas Arnold/dpa
Auch Feuerwehrmannschaften und Rettungsteams treten gegeneinander an - und das in voller Ausrüstung.
Auch Feuerwehrmannschaften und Rettungsteams treten gegeneinander an - und das in voller Ausrüstung.  © Arne Dedert/dpa
Andreas Schindler von der TRG Balingen liegt beim "SkyRun" 2018 erschöpft im Ziel. Die Schnellsten schaffen die 61. Stockwerke in weniger als sieben Minuten.
Andreas Schindler von der TRG Balingen liegt beim "SkyRun" 2018 erschöpft im Ziel. Die Schnellsten schaffen die 61. Stockwerke in weniger als sieben Minuten.  © Arne Dedert/dpa

Treppensteig-Event fiel zuletzt aufgrund der Corona-Situation aus

Nach der letzten Austragung 2018 stand der Messeturm ab 2019 wegen Bauarbeiten nicht für den Lauf zur Verfügung.

Danach fiel das Treppensteig-Event aufgrund der Corona-Situation aus.

Der Erlös der Veranstaltung fließt in diesem Jahr an einen Verein zugunsten querschnittsgelähmter Kinder.

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema Frankfurt Lokal: