Motsi Mabuse sorgt mit süßem Tanz-Video für gute Laune

Frankfurt am Main - Gute Laune und Motsi Mabuse (40) - diese Kombination passt wie die Faust aufs Auge.

Motsi Mabuse (40) und Evgenij Voznyuk (37) lieben es zu tanzen.
Motsi Mabuse (40) und Evgenij Voznyuk (37) lieben es zu tanzen.  © Instagram/Mosti Mabuse

Regelmäßig erfreut die "Let's Dance"-Jurorin ihre Fans mit Instagram-Storys, die nur so sprühen vor positiver Energie.

Dabei ist ebenfalls öfter ihr Ehemann Evgenij Voznyuk (37) zu sehen, mit dem sie eine heiße Tanzsohle aufs Parkett legt.

Und auch in ihrer aktuellen Instagram-Story zeigen sich Motsi und Evgenij bestens gelaunt am Tanzen.

Bekleidet mit einem bunten Bademantel über dem schwarzen Outfit schwingt Motsi ihre Hüften, während Evgenij plötzlich von einem Sessel aufspringt und ebenfalls die Hüften kreisen lässt.

Sicherlich dürfte diese kleine Tanzeinlage die Herzen vieler Fans höher schlagen gelassen haben.

Aktuell sitzt Motsi Mabuse jeden Freitag in der Jury von Let's Dance und bewertet die tänzerischen Leistungen der teilnehmenden Promi-Kandidaten. Dabei wartet die ehemalige Profitänzerin immer wieder mit außergewöhnlichen Kleidern auf, die Fans und "Let's Dance"-Zuschauer begeistern.

Ob grelle Farben, ungewöhnliche Schnitte oder einfach nur Glitzer pur: Motsi versprüht stets eine ordentliche Portion Glamour. Umso schöner ist es, dass sich die 40-Jährige auf ihrem Instagram-Account keineswegs abgehoben zeigt, sondern sich oftmals auch ungeschminkt und im Schluder-Look präsentiert.

Geburtstagssause harsch kritisiert

Motsi Mabuse sorgte zuletzt für Schlagzeilen, weil sie in der RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert!" (DSWNWP) ihren 40. Geburtstag feierte.

Dabei floss nicht nur reichlich Champagner, gekrönt von einem Tischfeuerwerk und ordentlich Süßkram, sondern die anderen Show-Teilnehmer fielen der Mutter einer Tochter der Reihe nach um den Hals, um ihr zu gratulieren.

Sicherlich eine nette Geste - doch ein falsches Signal in der aktuellen Pandemie, in der sich jeder einschränken muss und eben nicht seinen Geburtstag mit all seinen Freunden und der Familie feiern kann. Dies bemängelnden auch zahlreiche Zuschauer, die sich lautstark in den sozialen Medien über die Geburtstagsfeierlichkeiten beschwerten.

Olli Pocher (43) übrigens hat in seiner Instagram-"Bildschirmkontrolle" diese "wilde" 40. Geburtstags-Fete "verteidigt", da es ja "Arbeit" für RTL der Beteiligten war - und keine Feier im eigentlichen Sinn.

Titelfoto: Instagram/Mosti Mabuse

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0