Nach wilder Messerattacke: Polizei stoppt Täter in letzter Sekunde am Flughafen

Frankfurt am Main - Die Polizei konnte einen 24-Jährigen, der zuvor mit einem Messer zwei Menschen in der Frankfurter Innenstadt verletzt hatte, gerade noch am Flughafen stoppen.

Der 24-jährige Mann wollte sich nach seiner Messerattacke per Flugzeug wohl ins Ausland absetzen. Die Polizei konnte ihn aber noch aufhalten. (Symbolfoto)
Der 24-jährige Mann wollte sich nach seiner Messerattacke per Flugzeug wohl ins Ausland absetzen. Die Polizei konnte ihn aber noch aufhalten. (Symbolfoto)  © Boris Roessler/dpa

Nach dem Streit samt Messerattacke in Frankfurt ist Haftbefehl gegen einen tatverdächtigen 24-Jährigen erlassen worden.

Dieser laute auf versuchten Totschlag, teilte die Polizei in Frankfurt am Montag mit. Der Mann sitze in Untersuchungshaft.

Er soll am frühen Sonntagmorgen vor einem Club in der Innenstadt zwei 27 und 29 Jahre alte Männer mit einem Messer verletzt haben.

Kaltfront über Hessen bringt teilweise Sturmböen, Glätte und Schnee
Frankfurt Wetter Kaltfront über Hessen bringt teilweise Sturmböen, Glätte und Schnee

Der 24-Jährige war laut Polizei noch am Sonntag am Frankfurter Flughafen festgenommen worden.

Dadurch habe seine mutmaßliche Ausreise verhindert werden können. Bei ihm sei ein Flugticket gefunden worden.

In dem Club war es nach früheren Polizeiangaben zu einem Streit zwischen mehreren Gästen gekommen, der sich dann auf die Straße verlagerte, wo schließlich die Attacken erfolgten. Die Hintergründe sind weiter nicht bekannt.

Titelfoto: Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Frankfurt am Main: