"Ampel Plus" kommt doch: Frankfurter FDP stimmt Koalitionsvertrag zu

Frankfurt am Main - Die Frankfurter FDP will heute um 12 Uhr erneut über den Koalitionsvertrag für eine neue Stadtregierung abstimmen.

Künftig soll eine Koalition aus Grüne, SPD, FDP und Volt im Frankfurter Römer regieren - wenn die FDP dem Vertrag zustimmt.
Künftig soll eine Koalition aus Grüne, SPD, FDP und Volt im Frankfurter Römer regieren - wenn die FDP dem Vertrag zustimmt.  © DPA/Arne Dedert

Nach der Online-Panne am Mittwoch findet die Neuauflage in Präsenz statt. Weil mehrere Hundert Teilnehmer erwartet wurden, kam dafür nur ein Sportstadion - in diesem Fall das Waldstadion - infrage.

Vom Votum der FDP-Basis hängt die neue "Ampel Plus"-Koalition im Römer ab. Grüne, SPD, FDP und Volt wollen gemeinsam regieren (TAG24 berichtete).

Delegationen der vier Parteien hatten einen mehr als 200 Seiten starken Koalitionsvertrag ausgehandelt. Die FDP-Mitglieder hatten das Papier Ende Mai aber überraschend mit knapper Mehrheit abgelehnt (TAG24 berichtete).

Frankfurt: Zum 150. Geburtstag: Frankfurter Palmengarten wartet mit wunderschöner Neuheit auf
Frankfurt am Main Zum 150. Geburtstag: Frankfurter Palmengarten wartet mit wunderschöner Neuheit auf

Danach hatten sich die Parteien erneut zusammengesetzt und eine Ergänzung verabschiedet, über die nun erneut abgestimmt werden muss (TAG24 berichtete).

Erste Abstimmung der FDP musste wegen technischer Problem abgebrochen werden

Am Mittwochabend musste die außerordentliche Kreismitgliederversammlung wegen technischer Probleme abgebrochen werden. Zu viele Mitglieder hatten sich laut FDP zu der Online-Veranstaltung eingewählt.

Daraufhin wurde beschlossen, die nächste Kreismitgliederversammlung "als Präsenzveranstaltung durchzuführen, um jedes weitere derartige Risiko auszuschließen".

Update, 16.18 Uhr: Frankfurter FDP stimmt Koalitionsvertrag zu

Die neue Frankfurter Römer-Koalition steht. Die FDP stimmte am Sonntag bei einer außerordentlichen Kreismitgliederversammlung im dritten Anlauf dem Koalitionsvertrag mit Grünen, SPD und Volt zu.

Nach der Ablehnung eines Änderungsantrags entschieden sich 157 von 206 anwesenden Mitgliedern für den Koalitionsvertrag, wie die Partei mitteilte.

Außerdem gab es 45 Gegenstimmen, zwei Enthaltungen und zwei ungültige Stimmen.

Titelfoto: DPA/Arne Dedert

Mehr zum Thema Frankfurt Politik: