Quietschende Reifen und laute Motoren: Polizei stoppt Videodreh mit getunten Autos

Frankfurt am Main - Mehrere getunte Autos hat die Polizei bei einem Videodreh in Frankfurt aus dem Verkehr gezogen.

Von neun Fahrzeugen wurde die Betriebserlaubnis eingezogen (Symbolfoto).
Von neun Fahrzeugen wurde die Betriebserlaubnis eingezogen (Symbolfoto).  © 123rf/lassedesignen

Bei neun von 15 Fahrzeugen kassierten die Beamten die Betriebserlaubnis ein, ein Wagen wurde gleich komplett sichergestellt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Eine Streife hatte demnach am Samstagnachmittag auf einem Parkdeck im Stadtteil Rödelheim 15 Fahrer mit ihren hochwertigen Wagen entdeckt.

Die Beamten waren durch laute Motorengeräusche und quietschende Reifen auf die Fahrer aufmerksam geworden.

Laut Polizei hatten die 15 Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren wohl gerade einen Werbefilm drehen wollen, für den sie auch eine Drehgenehmigung hatten.

Titelfoto: 123rf/lassedesignen

Mehr zum Thema Frankfurt am Main: