Radrennen sorgt für Verkehrs-Einschränkungen in und um Frankfurt

Frankfurt am Main - Das Radrennen Eschborn-Frankfurt an diesem Sonntag wird in Frankfurt und im Taunus zu Verkehrs-Einschränkungen führen.

Das Rennen Eschborn-Frankfurt ist ein echter Radklassiker. Dabei gilt der Mammolshainer Berg im Taunus als eine der größten Herausforderungen. (Archivbild)
Das Rennen Eschborn-Frankfurt ist ein echter Radklassiker. Dabei gilt der Mammolshainer Berg im Taunus als eine der größten Herausforderungen. (Archivbild)  © Arne Dedert/dpa

Mehrere Straßen etwa in der Frankfurter Innenstadt, in Bad Soden, Oberursel sowie am Feldberg würden gesperrt, teilten Polizei und Veranstalter mit.

Davon betroffen ist auch der Opel-Zoo, der laut eigenen Angaben zeitweise nicht angefahren werden kann. Auch Straßenbahn- und Buslinien kommen nicht ungehindert voran.

Unbeeinträchtigt fahren dagegen die S-Bahnen, bei den U-Bahnen gibt es laut Auskunft des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) nur bei der Linie U3 außerhalb von Frankfurt Einschränkungen.

Frankfurt: Zoll in Frankfurt findet 75 Kilogramm Drogen in vier Koffern
Frankfurt Kriminalität Zoll in Frankfurt findet 75 Kilogramm Drogen in vier Koffern

Sportlich ist Titelverteidiger Pascal Ackermann vom deutschen Rennstall Bora-hansgrohe der große Favorit.

Der Sprinter aus der Pfalz zeigte zuletzt eine aufsteigende Formkurve und holte in den vergangenen Monaten sechs Einzelerfolge.

Auch Lokalmatador John Degenkolb wird auf der 187,5 Kilometer langen und anspruchsvollen Strecke viel zugetraut.

2020 war das Rennen, das sonst immer am 1. Mai ausgetragen wird, wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt worden. Diesmal wurde es in den September verschoben.

Die Veranstalter des Radrennens Eschborn-Frankfurt informieren im Internet über alle anstehenden Verkehrs-Einschränkungen in Frankfurt und dem Taunus.

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema Frankfurt am Main: