Mit 30.000 Litern Diesel an Bord: Fahrer von Tanklaster (60) weicht Auto aus und hat doppelt Glück

Bad Orb - Glück im doppelten Sinne hatte in den frühen Morgenstunden Fahrer eines Tanklastwagens. Infolge eines ihm entgegenkommenden Autos landete der mit 30.000 Litern Diesel beladene Lkw im Graben, woraufhin eine stundenlange und komplizierte Bergung begann.

Nach dem verunglückten Ausweichmanöver landete der Tanklaster im Graben. Diesel lief dabei glücklicherweise nicht aus.
Nach dem verunglückten Ausweichmanöver landete der Tanklaster im Graben. Diesel lief dabei glücklicherweise nicht aus.  © Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Doch von vorn: Wie ein Sprecher des südosthessischen Polizeipräsidiums am Freitagmorgen berichtete, sei der 60 Jahre alte Fahrer des Tanklasters gegen 0.20 Uhr auf der L3199 in Richtung Bad Orb (Main-Kinzig-Kreis) unterwegs gewesen.

Seinen Angaben zufolge sei ihm dann einige Hundert Meter nach einem Umspannwerk ein Wagen entgegengekommen, der zuvor wohl zu einem Überholmanöver angesetzt hatte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, sei der Lkw-Fahrer schließlich ausgewichen, konnte sein Gefährt aber nicht mehr auf der Fahrbahn halten.

Daraufhin rutschte der Diesel-Transporter schließlich in den Graben. Beim Eintreffen von Polizei und Rettungskräften wurde jedoch das doppelte Glück des 60-Jährigen so richtig deutlich. Zum einen hatte er sich bei dem Ausweichmanöver anscheinend nicht verletzt.

Coronavirus in Frankfurt und Hessen: An den Schulen steigt die Quote positiver Corona-Tests
Frankfurt Corona Coronavirus in Frankfurt und Hessen: An den Schulen steigt die Quote positiver Corona-Tests

Darüber hinaus zeigte eine genauere Untersuchung des Tanklasters, das keinerlei Treibstoff aus dem Fahrzeug ausgelaufen war. Die Bergung des Lastwagens gestaltete sich dennoch äußerst kompliziert, da er mit dem Fahrzeugboden auf der Asphaltkante festhing.

Ein herbeorderter Autokran hievte den Tanklaster schließlich gegen 5.30 Uhr erfolgreich aus dem Graben. An Straße, Waldstück und Lkw entstand lediglich ein geringer Sachschaden. Die Sperrung der L3199 konnte gegen 6 Uhr aufgehoben werden.

Polizei hofft auf Zeugenaussagen zum geflüchteten Unfallverursacher

Aufgrund der Aussagen des 60-jährigen Lkw-Fahrers ermittelt die Polizei in Bad Orb nun auch wegen Unfallflucht gegen den angeblich entgegengekommenen Autofahrer. Neben diesem sind aber auch mögliche Augenzeugen des Vorfalls dazu angehalten, sich bei der Polizei zu melden.

Die entsprechende Rufnummer der zuständigen Polizeidienststelle lautet 06052/91480.

Titelfoto: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall: