Massenkarambolage auf der A67: mehrere Schwerverletzte, Hubschrauber im Einsatz

Darmstadt - Bei einer Massenkarambolage auf der A67 bei Darmstadt wurden am Freitagmittag sechs Personen verletzt, vier davon schwer.

Insgesamt waren fünf Autos bei dem Serienunfall ineinander gekracht.
Insgesamt waren fünf Autos bei dem Serienunfall ineinander gekracht.  © Polizeipräsidium Südhessen

Nach Angaben der Polizei passierte der Unfall gegen 11.45 Uhr zwischen dem Darmstädter Kreuz und der Anschlussstelle Pfungstadt.

Demnach waren die beteiligten Autos auf der linken Spur der Autobahn unterwegs, als wohl wegen des stockenden Verkehrs aus noch nicht geklärter Ursache die fünf Fahrzeuge ineinander gekracht sind.

Dabei wurden laut Polizei drei Frauen im Alter von 17, 20 und 46 Jahren sowie ein 37-jähriger Mann schwer aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Zwei weitere Personen sollen leichte Verletzungen erlitten haben.

Frankfurt: Kneipen-Streit in Frankfurt eskaliert zu Messerstecherei: Mordkommission ermittelt
Frankfurt Kriminalität Kneipen-Streit in Frankfurt eskaliert zu Messerstecherei: Mordkommission ermittelt

Für die Landung des Rettungshubschraubers musste die Polizei zwischenzeitlich die Autobahn in beiden Richtungen sperren.

Über die Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die Ermittlungen zum genauen Hergang des Unfalls dauern an.

Titelfoto: Polizeipräsidium Südhessen

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall: