Holz-Transporter kippt an Bushaltestelle um: Frau (21) von Baumstamm getroffen

Wiesbaden - Schreckliches Unglück am Samstag in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden! Eine junge Frau wurde von auf einem Lastwagen transportierten Baumstämmen erfasst und schwer verletzt.

In einer Linkskurve verlor der Lkw-Fahrer die Kontrolle über den Holztransport. Die geladenen Baumstämme trafen unter anderem eine junge Frau (21).
In einer Linkskurve verlor der Lkw-Fahrer die Kontrolle über den Holztransport. Die geladenen Baumstämme trafen unter anderem eine junge Frau (21).  © Wiesbaden112

Wie ein Sprecher der Wiesbadener Polizei am späten Samstagabend mitteilte, habe sich der Zwischenfall gegen 17.02 Uhr ereignet. Die 21-Jährige Passantin hatte sich gerade an einer Bushaltestelle an der Kasteler Straße aufgehalten, um einen der drei dort verkehrenden Linienbusse in Anspruch zu nehmen.

Zum gleichen Zeitpunkt war der 28 Jahre alte Fahrer des Holz-Transporters dabei, von der Mainzer Straße aus in die Kasteler Straße einzubiegen. Doch während er die Linkskurve nahm, verlor er aus bislang nicht gänzlich geklärter Ursache die Kontrolle über sein Gefährt. 

Dieses kippte letzten Endes zur Seite um - die enorm schweren Baumstämme schleuderten die Straße entlang. Zu ihrem Unglück wurde auch die 21-jährige Frau von den Baumstämmen erfasst. Sie erlitt dabei schwere, aber glücklicherweise nicht lebensgefährliche Verletzungen und kam umgehend in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Der 28-jährige Lkw-Fahrer aus dem Rheingau-Taunus-Kreis habe bei der Vernehmung durch die Polizei angegeben, dass er aufgrund eines Autos im toten Winkel schlagartig reagieren musste und es aus diesem Grund zu dem folgenschweren Unfall kam.

Dem gegenüber stehen jedoch Zeugenaussagen, die bekräftigten, dass der Lastwagen zu schnell in die Kreuzung zwischen der Kasteler und der Mainzer Straße gefahren sei. Ein Sachverständiger, der auf Anordnung der Staatsanwaltschaft hinzugezogen wurde, soll nun die genaue Unfallursache aufklären.

Holz-Transporter kippt um: Frau an Bushaltestelle wird von Baumstämmen erfasst und schwer verletzt

Die Kasteler Straße wurde im Verlauf der Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt. An Bushaltestelle und dem Unfall-Lkw entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Darüber hinaus wurde der Sattelschlepper von der Polizei beschlagnahmt.

Zeugen, die weitere Angaben zu dem tragischen Unfall machen können, sind dazu angehalten, sich unter der Rufnummer 0611/3452540 an das 5. Polizeirevier in Wiesbaden zu wenden.

Titelfoto: Wiesbaden112

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0