Porsche platzt ein Reifen auf der A5: Trümmerfeld nach Unfall mit Caddy

Mörfelden-Walldorf - Schwerer Verkehrsunfall am Montagabend auf der Autobahn 5 bei Mörfelden-Walldorf (Kreis Groß-Gerau). Drei Menschen wurden dabei schwer verletzt.

Drei Menschen wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt.
Drei Menschen wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt.  © KeutzTVNews/Björn Grün

Wie ein Sprecher der südhessischen Polizei in der Nacht zu Dienstag mitteilte, sei der Fahrer eines Porsche 911 gegen 20.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Mörfelden und Weiterstadt in Höhe des Parkplatzes Bornbruch unterwegs gewesen, als er ersten Ermittlungen zufolge aufgrund eines geplatzten Reifens die Kontrolle über seinen Sportwagen verlor.

Daraufhin krachte der 36-jährige Porsche-Fahrer mit seinem Auto in einen ebenfalls auf der Strecke befindlichen Volkswagen Caddy. Die Wucht des Aufpralls hatte verheerende Folgen für den dessen 31-jährigen Fahrer sowie für den 36-Jährigen und dessen 31-jährige Beifahrerin. 

Sie alle wurden bei dem Crash schwer verletzt und wurden umgehend in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die A5 glich und um den Unfallort einem Trümmerfeld. Mehrere in der Nähe befindliche Autos wurden zudem durch herumfliegende Wrackteile beschädigt.

Die A5 musste aufgrund der Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen rund um die Gefahrenstelle bis 22 Uhr komplett und bis zirka 23.30 Uhr noch teilweise gesperrt werden. Der entstandene Gesamtschaden lag bei rund 50.000 Euro.

Ein Reifenplatzer an dem teuren Sportwagen soll die Ursache für den schweren Unfall gewesen sein.
Ein Reifenplatzer an dem teuren Sportwagen soll die Ursache für den schweren Unfall gewesen sein.  © KeutzTVNews/Björn Grün

Ob der geplatzte Porsche-Reifen tatsächlich der Auslöser für den folgenschweren Unfall war, ist nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Titelfoto: Montage: KeutzTVNews/Björn Grün

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0