Frontal-Crash im Tunnel zwischen Skoda und Audi: Familie mit drei Kindern verletzt

Rüsselsheim - Schwerer Frontalzusammenstoß am Sonntagabend in einem Tunnel in Rüsselsheim (Kreis Groß-Gerau), bei dem insgesamt sechs Menschen verletzt wurden.

Zu dem Unfall war es gekommen, weil die 27-jährige Skoda-Fahrerin in den Gegenverkehr geraten war.
Zu dem Unfall war es gekommen, weil die 27-jährige Skoda-Fahrerin in den Gegenverkehr geraten war.  © 5vision.media

Wie ein Sprecher des südhessischen Polizeipräsidiums in der Nacht zu Montag mitteilte, habe die 27-jährige Fahrerin eines Skoda Fabia gegen 19.34 Uhr die Friedensstraße stadtauswärts in Richtung Darmstädter Straße befahren.

Aus bisher nicht geklärter Ursache sei sie dann komplett in den Gegenverkehr geraten, wo ihr ein Audi A3 mit insgesamt fünf Insassen entgegenkam. Da der 44 Jahre alte Fahrer des Autos nicht mehr rechtzeitig auf das ihm entgegenkommende Fahrzeug reagieren konnte, kam es zum Frontalzusammenstoß.

Während sich die 27-jährige Unfallverursacherin bei dem Crash schwer verletzte, wurden der Audi-Fahrer sowie seine vier Beifahrer - darunter drei Kinder - leicht verletzt. Beide Wagen mussten abgeschleppt werden und es entstand ein Sachschaden von rund 25.000 Euro.

Der Tunnel war bis zirka 21.20 Uhr voll gesperrt, darüber hinaus wurde bei der 27-Jährigen eine Blutabnahme angeordnet.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0