Schwerer Unfall am Schiersteiner Kreuz: Gaffer sorgen für zweiten Crash - Vollsperrung

Wiesbaden - Bei zwei kurz aufeinanderfolgenden Unfällen sind insgesamt fünf Menschen schwer verletzt worden. 

Insgesamt wurden bei den beiden Unfällen fünf Menschen verletzt (Symbolbild).
Insgesamt wurden bei den beiden Unfällen fünf Menschen verletzt (Symbolbild).  © 123rf/Christian Mueller

Dabei lösten Gaffer am Freitagabend den zweiten Unfall aus, wie die Feuerwehr mitteilte. Der erste Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Wiesbaden zwischen der Anschlussstelle Äppelallee und dem Schiersteiner Kreuz. Ein Fahrzeug überschlug sich, woraufhin eine Person im Auto schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht wurde.

Während der Rettungsarbeiten ereignete sich auf der gegenüberliegenden Fahrtrichtung auf gleicher Höhe ein weiterer schwerer Unfall. Nach Einschätzung der Feuerwehr wurde dieser durch Gaffer verursacht. Bei dem Auffahrunfall fuhren insgesamt drei Autos ineinander. 

Die Person im mittleren Wagen wurde bei dem Unfall schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt wurden fünf verletzte Menschen in Wiesbadener Krankenhäuser eingeliefert.

Im Ganzen waren fünf Feuerwehrfahrzeuge, sieben Rettungswagen, drei Notarzteinsatzfahrzeuge und die Einsatzleitung Rettungsdienst im Einsatz. 

Dazu wurden auch Rettungswagen und Notärzte aus umliegenden Landkreisen alarmiert.

Titelfoto: 123rf/Christian Mueller

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0