Das Wochenend-Wetter in Frankfurt und Hessen: Regen und Gewitter drohen

Offenbach am Main - Die gute Nachricht vorneweg: Die Hitzewelle in Frankfurt und ganz Hessen ist vorbei. Doch der Sommer zeigt sich am Samstag und Sonntag trotzdem nicht von seiner besten Seite.

Auch der Dienst Wetteronline.de (Grafik) sagt für den Samstag in Hessen ein erhöhtes Niederschlagsrisiko voraus.
Auch der Dienst Wetteronline.de (Grafik) sagt für den Samstag in Hessen ein erhöhtes Niederschlagsrisiko voraus.  © Montage: 123RF/Anna Bizoń, Wetteronline.de

Hessen liegt im Bereich einer Tiefdruckzone über Mittel- und Westeuropa, feucht-warme Luft bestimmt daher den Wetter-Trend, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Bereits am Freitag kam es in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden und dem nahegelegenen Main-Taunus-Kreis zu einem heftigen Unwetter. In den Orten Bad Soden, Kelkheim und Liederbach wurden Straßen und Keller überflutet (TAG24 berichtete).

Der Samstag in Hessen wird wechselnd bewölkt, wobei es im Tagesverlauf zu zahlreichen Schauern und einzelnen Gewittern kommen kann, wie die Meteorologen in Offenbach vorhersagen.

Dabei könne es stellenweise auch zu Starkregen kommen. Unwetterartige Entwicklungen seien nicht ausgeschlossen.

Die Höchsttemperaturen liegen am Samstag in Hessen laut DWD-Prognose bei 26 bis 28 Grad, in Südhessen sollen bis zu 29 Grad möglich sein. Dazu wehe ein schwacher Wind aus nördlicher Richtung, der bei Gewittern aber zu stürmischen Böen und Sturmböen anschwellen könne.

Die Nacht zu Sonntag wird mit Tiefsttemperaturen von 18 bis 15 Grad deutlich kühler als die Nächte am Anfang der Woche.

Die Aufnahme dokumentiert Überschwemmungen nach einem Unwetter in Kelkheim am gestrigen Freitag.
Die Aufnahme dokumentiert Überschwemmungen nach einem Unwetter in Kelkheim am gestrigen Freitag.  © Wiesbaden112.de/Robin von Gilgenheimb
Land unter am Freitag auch im südhessischen Büttelborn.
Land unter am Freitag auch im südhessischen Büttelborn.  © KEUTZTV-News/Daniel Boldt

Das Wetter am Sonntag in Darmstadt, Frankfurt und Kassel

Am Sonntag setzt sich dieser Wetter-Trend laut Deutschem Wetterdienst fort. Abermals müsse mit kräftigen Schauern und lokalen Gewittern gerechnet werden. Dabei könne es auch zu Starkregen, Hagel und Sturmböen kommen.

Die Höchsttemperaturen in Hessen liegen am Sonntag demnach zwischen 27 Grad in Nordhessen und 31 Grad an der Bergstraße. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Ost bis Südost.

Auch am Montag müssen die Menschen in Darmstadt, Frankfurt und Kassel weiterhin mit einer ähnlichen Wetter-Lage rechnen.

Titelfoto: Montage: 123RF/Anna Bizoń, Wetteronline.de

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0