Wohnhaus-Brand in Frankfurt: Großeinsatz!

Frankfurt am Main - Ein Brand in einem Wohnhaus in der Mainmetropole Frankfurt rief in der Nacht zum Freitag die Feuerwehr auf den Plan.

Das Foto zeigt einen Feuerwehr-Einsatz in Frankfurt-Westend in der Nacht zu Freitag.
Das Foto zeigt einen Feuerwehr-Einsatz in Frankfurt-Westend in der Nacht zu Freitag.  © KEUTZTV-NEWS/Imran Mohammed

In der Eschersheimer Landstraße in Frankfurt-Westend war Feuer im Keller eines Hauses ausgebrochen, wie die Feuerwehr über Twitter mitteilte.

Rund 30 Einsatzkräfte rückten zur Brandbekämpfung aus, wie es in einem weiteren Tweet heißt. Mit Atemschutz ausgerüstet gingen die Spezialisten gegen das Feuer vor.

Wie sich etwas später herausstellte, war im Keller des Wohnhauses gelagerter Sperrmülls aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten.

Frankfurt: Diebstahlserie in Hessen: E-Bikes im Wert von Zehntausenden Euro gestohlen
Frankfurt Kriminalität Diebstahlserie in Hessen: E-Bikes im Wert von Zehntausenden Euro gestohlen

Verletzt wurde glücklicherweise niemand, wie in der abschließenden Twitter-Meldung der Feuerwehr Frankfurt zu lesen ist.

"Das Objekt ist vom #Brandrauch befreit. Nach Durchführung letzter Maßnahmen werden wir unseren #Einsatz zeitnah beenden", heißt es darin wörtlich.

Rund 30 Feuerwehr-Kräfte waren im Einsatz.
Rund 30 Feuerwehr-Kräfte waren im Einsatz.  © KEUTZTV-NEWS/Imran Mohammed

Erst in der Nacht zum Mittwoch war es in Lindenstraße im Frankfurter Westend zu einem verhängnisvollen Brand gekommen. In der ausgebrannten Wohnung war der Frankfurter Szene-Gastronom Sam Kamran (†41) tot aufgefunden worden.

Titelfoto: KEUTZTV-NEWS/Imran Mohammed

Mehr zum Thema Frankfurt am Main: