Passanten hören Schuss, dann fällt ein Verletzter ins Wasser

Hamburg - Dramatische Szenen am Alsterlauf: Ein Mann mit blutender Kopfwunde wurde am Dienstagabend im Hamburger Stadtteil Alsterdorf aus dem Wasser gezogen. 

Polizisten sprechen mit einem jungen Mann, der Erste Hilfe geleistet hat.
Polizisten sprechen mit einem jungen Mann, der Erste Hilfe geleistet hat.  © Blaulicht-News.de

Ein Knall gefolgt von einem lauten Platschen - ersten Informationen nach sollen Passanten gegen 18 Uhr einen Schuss in Höhe Alsterdorfer Damm gehört haben. 

Sekunden später fiel dort ein Mann ins Wasser und trieb reglos in der Alster. 

Ein junger Mann zögerte nicht lang, sprang in den Fluss und zog den Verletzten an Land. 

Am Ufer leistete er Erste Hilfe, bis der Rettungsdienst eintraf und den Mann in ein Krankenhaus brachte. 

Dort erlag der Angeschossene seinen Verletzungen, berichtet die Hamburger Morgenpost

Die Polizei sperrte den Fundort weiträumig ab und befragte Zeugen. 

Auch Taucher sind angefordert, um nach der Schusswaffe zu suchen.  

Weitere Hintergründe des Vorfalls sind derzeit unklar. 

Wegen des Einsatzes ist der Alsterdorfer Damm voll gesperrt. 

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0