Corona-Inzidenz in Hamburg erreicht neuen Höchststand!

Hamburg - In Hamburg ist die Corona-Sieben-Tage-Inzidenz zu Wochenbeginn auf einen neuen Höchststand gestiegen! Die Gesundheitsbehörde gab die Zahl der gemeldeten Infektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche am Montag mit 259,8 an - nach 249,2 am Tag zuvor.

In Hamburg ist die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag auf einen neuen Höchststand gestiegen. (Symbolfoto)
In Hamburg ist die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag auf einen neuen Höchststand gestiegen. (Symbolfoto)  © Matthias Balk/dpa

Der bis dato höchste Wert war am 26. November mit 252,1 gemeldet worden. Bundesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz laut Robert Koch-Institut am Montag bei 389,2.

622 neu nachgewiesene Ansteckungen kamen am Montag in Hamburg hinzu - 48 mehr als am Sonntag und 202 mehr als am Montag vor einer Woche. Seit Februar 2020 haben sich in der Hansestadt mindestens 123.495 Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert. 106.800 davon gelten nach RKI-Schätzungen als genesen.

Die Zahl der Menschen, die seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit dem Virus in Hamburg gestorben sind, erhöhte sich den Angaben zufolge um einen auf 1926.

Hamburg: 49 Männer in Hamburg mit Affenpocken infiziert, Impfungen in Vorbereitung
Hamburg 49 Männer in Hamburg mit Affenpocken infiziert, Impfungen in Vorbereitung

Auf den Intensivstationen der Krankenhäuser wurden am Montagvormittag laut dem Register der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) 66 Covid-19-Patienten behandelt, von denen 36 invasiv beatmet werden mussten.

Die Gesundheitsbehörde hatte die Gesamtzahl der Covid-19-Patienten in den Kliniken der Hansestadt zuletzt am Freitag mit 234 angegeben, davon 65 auf Intensivstationen.

75,5 Prozent aller Hamburger gelten als vollständig geimpft

Die Hospitalisierungsrate, also die Zahl der in Krankenhäusern aufgenommenen Corona-Patienten je 100.000 Einwohner und Woche, lag nach Angaben des RKI in Hamburg bei 3,78. Bundesweit betrug sie demnach 5,17.

Bei Überschreitung der Grenzwerte 3, 6 und 9 können die Bundesländer jeweils schärfere Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie verhängen.

77,9 Prozent aller Hamburger waren nach Angaben des RKI Stand Sonntag mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft, als vollständig geimpft gelten 75,5 Prozent. 19,6 Prozent der Hamburger haben inzwischen eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema Hamburg: