Erneuter Coronavirus-Fall bei Hamburger Feuerwehr

Hamburg - Ein Hamburger Feuerwehrmann ist positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden und darauf ist seine ganze Wache desinfiziert worden.

Zwei Mitarbeiter in Schutzanzügen folgen dem Sicherheitspersonal in der Feuerwache.
Zwei Mitarbeiter in Schutzanzügen folgen dem Sicherheitspersonal in der Feuerwache.  © Blaulicht-News.de

Er und seinen Kollegen der Wachabteilung am Berliner Tor seien in häusliche Quarantäne geschickt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher am Donnerstag. 

Eine andere Abteilung habe den Dienst übernommen. Die Wache und Fahrzeuge mussten desinfiziert werden. Dabei hätten Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr Pöseldorf geholfen. 

Um eine weitere Ansteckung zu vermeiden, trugen die Feuerwehrleute beim Reinigen Schutzanzüge.

Am vergangenen Sonntag gab es einen ähnlichen Fall in einer Feuerwache im Stadtteil Altona. Auch hier musste das Gebäude geräumt und desinfiziert werden.

Am 8. März war ein Hamburger Feuerwehrmann während eines Urlaubs in Ägypten nach Angaben örtlicher Behörden an Covid-19 gestorben

Der 60-Jährige aus dem Kreis Herzogtum-Lauenburg arbeitete in der Personalabteilung der Feuerwehr.

+++ Alle Infos zur Lage im +++ Coronavirus-Liveticker für Norddeutschland +++

+++ Alle Infos zur Lage im +++ Coronavirus-Liveticker für ganz Deutschland +++

Die Wache ist nicht mehr besetzt.
Die Wache ist nicht mehr besetzt.  © Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0