Streit eskaliert: 20-Jähriger verletzt vier Menschen mit Messer!

Von Eszter Bottka

Hamburg - Ein 20-Jähriger hat im Hamburger Stadtteil St. Georg vier Menschen verletzt - ersten Erkenntnissen nach mit einem Messer!

Ein 21-Jähriger hat am Sonntagabend vier Menschen mit einem Messer verletzt. Er wurde von der Polizei festgenommen.
Ein 21-Jähriger hat am Sonntagabend vier Menschen mit einem Messer verletzt. Er wurde von der Polizei festgenommen.  © Blaulicht-News.de

Wie ein Sprecher der Polizei Hamburg mitteilte, kam es am Sonntagabend um kurz nach 21.30 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Streit zwischen zwei Personen auf offener Straße.

Der 20-Jährige verletzte seinen Kontrahenten dabei vermutlich mit einem Taschenmesser leicht.

Als Zeugen dazwischen gehen wollten, fügte er drei weiteren Personen oberflächliche Verletzungen zu.

Hamburg: Kostenlos! Autonom fahrender Bus "emoin" nimmt Betrieb mit Fahrgästen auf
Hamburg Lokal Kostenlos! Autonom fahrender Bus "emoin" nimmt Betrieb mit Fahrgästen auf

Zwei der Verletzten wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Der 20-Jährige wurde am Tatort festgenommen.

Update, 10.40 Uhr: Tatverdächtiger wird mangels Haftgründen wieder entlassen

Wie die Polizei am Montagvormittag erklärte, sei es am Hansaplatz zu einem Streit zwischen dem 20-jährigen Tatverdächtigen und einer Frau gekommen. Als ihr Ehemann eintraf, kam es bereits zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Anschließend sei dieser in den Außenbereich eines Lokals an der Bremer Reihe gegangen. Doch der Tatverdächtige verfolgte ihn und habe ihn mit einem im Flaschenöffner integrierten Taschenmesser attackiert. Dabei erlitt der 29-Jährige mehrere Stichverletzungen.

Drei Männer eilten ihm zu Hilfe und wurden ebenfalls angegriffen. Auch sie wurden leicht verletzt. Zwei von ihnen mussten ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

Der 20-Jährige wurde auf dem Polizeirevier vernommen, später aber mangels Haftgründen wieder entlassen.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Crime: