Bewaffneter verschanzt sich: Spezialeinheit stürmt Wohnung in Eimsbüttel

Hamburg - Großes Polizeiaufgebot in Hamburg-Eimsbüttel: In der Kieler Straße wurde am Montag eine Wohnung gestürmt.

Polizisten führen einen Festgenommenen ab.
Polizisten führen einen Festgenommenen ab.  © Blaulicht-News.de

Wie eine Polizeisprecherin auf TAG24-Nachfrage sagte, verschanzte sich gegen 14.30 Uhr ein Mann in einem Mehrfamilienhaus. Was zuvor geschehen ist, sei aber unklar.

Die Person soll mit einem Messer unterwegs gewesen sein, daher wählten Zeugen wohl den Notruf.

Die Polizei holte die Unterstützungsstreife für besondere Einsatzlagen (USE) zur Hilfe. Kurz vor 16 Uhr stürmten die Spezialisten die Wohnung und nahmen den Mann fest.

Hamburg: Nach Lkw-Brand an Elbbrücken: S-Bahn-Verkehr weiter gestört
Hamburg Nach Lkw-Brand an Elbbrücken: S-Bahn-Verkehr weiter gestört

Er wurde zu einem Polizeiauto geführt und zur Wache gefahren.

Beamte der Spezialeinheit USE bringen sich vor dem Haus in Position.
Beamte der Spezialeinheit USE bringen sich vor dem Haus in Position.  © Blaulicht-News.de

Die Hintergründe des Vorfalls sind derzeit unbekannt.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Crime: