Frau in Hamburg niedergestochen: 25-Jähriger in U-Haft

Hamburg – Grausames Verbrechen in Hamburg: Eine 41-jährige Frau ist am Samstagmorgen bei einem Messerangriff schwer verletzt worden.

Ein Ermittler sichert Spuren am Tatort. (Symbolbild)
Ein Ermittler sichert Spuren am Tatort. (Symbolbild)  © Jonas Walzberg/dpa

Wie die Polizei auf TAG24-Nachfrage mitteilte, ereignete sich das versuchte Tötungsdelikt gegen 8.40 Uhr im Winterhuder Weg in Hamburg-Uhlenhorst.

Tatverdächtig ist ein 25-Jähriger, der auf die Frau eingestochen haben soll. Täter und Opfer hätten sich offensichtlich gekannt.

Nach der Bluttat flüchtete der Mann, wurde jedoch in der Nähe des Tatorts von Beamten vorläufig festgenommen. Auch die vermutliche Tatwaffe wurde sichergestellt.

Hamburg: Fans "richtig ausgehungert": Erster Schlagermove seit Corona boomt!
Hamburg Fans "richtig ausgehungert": Erster Schlagermove seit Corona boomt!

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, sei der 25-Jährige der Untersuchungshaftanstalt Hamburg zugeführt worden.


Nun ermittelt eine Mordkommission.

Titelfoto: Jonas Walzberg/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Crime: