Geschäfts-Streit eskaliert: 32-Jähriger erstochen, Gegner verletzt im Krankenhaus

Hamburg - In der Nacht zum Sonntag kam es auf St. Pauli in Hamburg zu einer tödlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern (32 und 52).

Die Polizei am Tatort auf St. Pauli.
Die Polizei am Tatort auf St. Pauli.  © Blaulicht-News.de

Wie die Polizei jetzt in einer Pressemitteilung bekannt gab, erlitt der 32-Jährige bei dem Streit mehrere Stichverletzungen, an denen er im Laufe des Sonntagvormittags in einem Krankenhaus verstarb.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten die beiden Männer zuvor einen geschäftlichen Streit gehabt und waren deshalb in der Nacht zu einer Aussprache in der Bleicherstraße verabredet.

Auf dem Gehweg eskalierte dann das Treffen. Der 32-Jährige soll mit einem Baseball-Schläger auf den 52-Jährigen eingeschlagen haben. Dieser stach mit einem Messer auf den jüngeren Mann ein und verletzte ihn schwer.

Der mutmaßliche Messerstecher wurde mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestehe nicht.

Ermittler im Einsatz.
Ermittler im Einsatz.  © Blaulicht-News.de

Die Mordkommission hat gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Hamburg die Ermittlungen übernommen. Ob es sich um Notwehr handelte, werde derzeit noch überprüft.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0