Schreckliches Familiendrama in Hamburger Hochhaus!

Hamburg - Im Hamburger Stadtteil Wandsbek hat es am Samstagabend eine schreckliche Bluttat gegeben, bei der eine Frau ums Leben kam.

Einsatzfahrzeuge stehen vor dem Haus in Hamburg-Wandsbek.
Einsatzfahrzeuge stehen vor dem Haus in Hamburg-Wandsbek.  © Blaulicht-News.de

Laut Polizei wurden gegen 18.30 Uhr Rettungskräfte in die Ahrensburger Straße gerufen.

Eine Frau hatte nach mehreren Messerstichen lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Einsatzkräfte begannen sofort mit der Reanimation, doch für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch am Tatort.

Vor Ort ließ sich ein Mann ohne Widerstand von der Polizei festnehmen.

Nach ersten Informationen soll es sich um den Sohn der Frau handeln. Er gilt als dringend tatverdächtig.

In diesem Hochhaus ereignete sich die Tat.
In diesem Hochhaus ereignete sich die Tat.  © Frank Bründel/Citynews TV/dpa

Die Hintergründe der Tat sind bislang noch völlig unklar. Die Mordkommission hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Update, 20. Dezember, 12.33 Uhr

Wie die Polizei am Sonntag bestätigte, soll der 49-jährige Tatverdächtige seine 79-jährige Mutter mit einem Messer erstochen haben.

Demnach ereignete sich die Tat gegen 18.25 Uhr. Der Mann hatte anschließend selbst die Rettungskräfte alarmiert und wurde noch in der Wohnung seiner Mutter angetroffen.

Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0