Fußgänger findet Leiche im Gebüsch: War es Mord?

Hamburg - In einer Grünanlage in Hamburg-Rothenburgsort ist am Oster-Wochenende eine Leiche gefunden worden. Jetzt scheint die Identität geklärt zu sein. 

Bestatter holen die Leiche am Fundort im Stadtteil Rothenburgsort ab.
Bestatter holen die Leiche am Fundort im Stadtteil Rothenburgsort ab.  © Daniel Reinhardt/dpa

Wie TAG24 berichtete, hatte ein Fußgänger die leblose Person am Samstagnachmittag in der Nähe der Amsinckstraße entdeckt und die Polizei verständigt. 

Wie diese am Montag weiter mitteilte, handelt es sich bei dem Toten um einen 45 Jahre alten Mann. 

Den Angaben zufolge hatte der Mann Stichverletzungen im Oberkörper. 

Hamburg: Public Viewing zur EM in Hamburg: Hier ist es möglich!
Hamburg Kultur & Leute Public Viewing zur EM in Hamburg: Hier ist es möglich!

Die Polizei suchte mit einem Großaufgebot rund um den Fundort der Leiche nach Spuren. Taucher stiegen in den Billekanal ab, weitere Beamte mit Stöcken durchforsteten die Grünflächen. Zudem wurden Metalldetektoren eingesetzt.

Der Mann sei bereits "längere Zeit" tot gewesen, hieß es weiter.

Eine Mordkommission im Landeskriminalamt ermittelt. Der Leichnam wurde an das Institut für Rechtsmedizin übergeben.

Titelfoto: Daniel Reinhardt/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0