Mann durch mehrere Schüsse schwer verletzt: Polizei veröffentlicht erste Erkenntnisse

Hamburg - Am gestrigen Mittwochabend wurde ein Mann in Hamburg-Billstedt mit mehreren Schüssen ins Bein und in die Hüfte schwer verletzt. Jetzt veröffentlichte die ermittelnde Polizei erste Erkenntnisse ihrer Arbeit.

Polizisten stehen im Stadtteil Billstedt vor einer Hochhaussiedlung. Wegen hohen Blutverlustes habe Lebensgefahr bestanden, sagte ein Sprecher des Lagezentrums.
Polizisten stehen im Stadtteil Billstedt vor einer Hochhaussiedlung. Wegen hohen Blutverlustes habe Lebensgefahr bestanden, sagte ein Sprecher des Lagezentrums.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Bei dem Opfer handele es sich um einen 41-jährigen Mann, heißt es.

Er sei am Abend mit dem späteren noch unbekannten Täter vor einem Wohnhaus in Streit geraten, woraufhin dieser mehrmals auf den 41-Jährige schoss.

Anschließend flüchtete er.

Hamburg: Triathlon-Weltserie in Hamburg: Deutsche Laura Lindemann feiert Heimsieg
Hamburg Triathlon-Weltserie in Hamburg: Deutsche Laura Lindemann feiert Heimsieg

Der angeschossene Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht und operiert. Lebensgefahr bestehe nicht (mehr).

Der Täter konnte trotz umfangreicher Fahndungsmaßen bislang noch nicht gefasst werden.

Die Ermittlungen dauern weiter an.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Crime: