Mann mit lebensgefährlichen Stichverletzungen gefunden: Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Hamburg - Ein Mann ist am frühen Freitagmorgen mit schweren Stichverletzungen im Bauch in ein Hamburger Krankenhaus eingeliefert worden.

Ermittler im Einsatz.
Ermittler im Einsatz.  © Blaulicht-News.de

Der Mann erlitt schwere Verletzungen im Oberbauch.

Wie es zu den dazu kam, war zunächst unklar, teilte ein Polizeisprecher am Morgen mit.

Die genauen Umstände seien Gegenstand der Ermittlungen.

Update, 14 Uhr: Verdächtiger Täter vorläufig festgenommen

Wie die Polizei jetzt mitteilte, handele es sich bei dem Opfer um einen 30-jährigen Mann.

Bewohner hatten demnach den lebensgefährlich Verletzten im Treppenhaus einer Wohnunterkunft gefunden.

Nach einer Notoperation befindet er sich inzwischen nicht mehr in Lebensgefahr.

Im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen mit rund zehn Funkstreifenwagen nahmen die Polizisten einen 31-jährigen Mann in Tatortnähe vorläufig fest.

Beamte des Kriminaldauerdienstes übernahmen in der Nacht die ersten Ermittlungen, die seit heute Morgen von den Mordermittlern fortgeführt werden.

Ob sich der Tatverdacht gegen den Festgenommenen erhärten lässt, wird derzeit geprüft.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Crime: