Messerangriff auf Marktplatz: 27-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Hamburg - Blutiger Zwischenfall in Hamburg-Harburg: Ein Mann wollte anscheinend einen anderen am Mittwochvormittag am Rande eines Wochenmarktes nahe dem S-Bahn-Halt Harburg Rathaus töten.

Der Rettungsdienst bringt den Verletzten (27) ins Krankenhaus.
Der Rettungsdienst bringt den Verletzten (27) ins Krankenhaus.  © Blaulicht-News.de

Laut ersten Angaben war ein 27-Jähriger in Begleitung einer Bekannten gegen 11 Uhr zu Fuß auf der Straße Sand/Ecke Hölertwiete unterwegs, teilte die Polizei mit. Beide setzten sich auf die gemauerte Umrandung eines Straßenbaums.

Dort kam es zum Angriff. Ein mit einem Messer bewaffneter Mann ging von hinten auf den 27-Jährigen los und stach auf ihn ein.

Der 27-Jährige erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen am Kopf. Ein Notarzt versorgte ihn am Tatort; der Rettungsdienst brachte den Mann in ein Krankenhaus.

Nach Messer-Attacke in Zug: Immer mehr Details über mutmaßlichen Täter bekannt
Hamburg Crime Nach Messer-Attacke in Zug: Immer mehr Details über mutmaßlichen Täter bekannt

Die genauen Hintergründe der Tat sind unklar. Ob sich der Angreifer und sein Opfer gekannt haben, wie es vor Ort hieß, sollen die Ermittlungen klären.

Der Täter flüchtete zu Fuß in Richtung Schloßmühlendamm/Buxtehuder Straße. Die Polizei setzte sieben Streifenwagen und den Polizeihubschrauber Libelle bei der Fahndung nach ihm ein - doch der Mann konnte entkommen.

Inzwischen hat die Mordkommission die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts übernommen. Spezialisten sicherten Spuren am Tatort - darunter Getränkedosen und Flaschen, wie auf Bildern zu sehen ist.

Die Ermittler der Mordkommission haben zahlreiche Spuren am Tatort markiert.
Die Ermittler der Mordkommission haben zahlreiche Spuren am Tatort markiert.  © André Lenthe Fotografie

Polizei bittet um Mithilfe bei der Fahndung nach dem Täter

Der Angriff ereignete sich nahe der Umrandung des Baumes.
Der Angriff ereignete sich nahe der Umrandung des Baumes.  © Blaulicht-News.de

Die Mordkommission fahndet nun öffentlich nach dem flüchtigen Angreifer.

Der Tatverdächtige hat folgende Merkmale:

  • männlich
  • etwa 1,60 Meter groß
  • südländische Erscheinung
  • kräftige Figur
  • Vollbart
  • trug eine schwarze Jacke mit Fellkragen, eine helle Hose und eine Umhängetasche
Messerangriff in Hamburg: Opfer im Krankenhaus, Täter auf der Flucht!
Hamburg Crime Messerangriff in Hamburg: Opfer im Krankenhaus, Täter auf der Flucht!

Wer erkennt den Mann? Die Polizei sucht auch nach Zeugen der Tat und Beobachtungen im Zusammenhang damit.

Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle entgegen.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Crime: