Millionenschaden! Bande räumt über Jahre Getreidespeicher leer

Cloppenburg/Vechta - Vergangene Woche hat die Polizei Cloppenburg/Vechta in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sechs Männer vorläufig festgenommen. Sie sollen über Jahre hinweg Getreide im Wert von mehreren Millionen Euro gestohlen haben. 

Die sichergestellten mutmaßlichen Beweismittel.
Die sichergestellten mutmaßlichen Beweismittel.  © Polizei Cloppenburg und Vechta

Schon im Juli meldete der Inhaber einer oldenburgischen Getreidehandelsfirma einen größeren Getreidediebstahl, heißt es in einer Pressemitteilung der ermittelnden Polizei von Cloppenburg und Vechta. 

Laut einer internen Berechnung des Unternehmens hatte es seit Anfang des vergangenen Jahres einen Fehlbestand an Weizen im Wert von 1,2 Millionen Euro gegeben. 

Wie dieser zustande kam, ermittelte die Polizei jetzt scheinbar erfolgreich. Drei Mitarbeiter der Handelsfirma und ihre drei Komplizen sind beschuldigt, den Getreidehandel dreist bestohlen zu haben.

Immer wieder sollen die drei diebischen Kollegen während ihrer Spätschichten von drei weiteren Tatverdächtigen "besucht" worden sein, heißt es in der Pressemitteilung. Gemeinsam erleichterten sie regelmäßig den ahnungslosen Arbeitgeber, indem sie mit zwei Lkw vorfuhren, diese mit Weizen beluden und ihr Diebesgut anschließend an andere Getreidehändler verkauften. Insgesamt sollen so seit Anfang 2019 rund 6800 Tonnen Weizen gestohlen worden sein.

Vergangene Woche wurden die insgesamt sechs Verdächtigen schließlich auf frischer Tat geschnappt. Die Männer stammen, laut Polizei, aus Friesoythe, Cloppenburg, Garrel und Fürstenau und sind zwischen 26 und 72 Jahre alt.

Auf der anschließenden Suche nach weiteren Beweisen fanden die Ermittler unter anderem etwa 150.000 Euro Bargeld und drei scharfe Schusswaffen (siehe Foto). 

"Aus den sichergestellten Dokumenten ergibt sich derzeit der Verdacht, dass die Bande offenbar seit Anfang 2013 in 1146 Fällen (LKW-Ladungen) insgesamt deutlich über 10.000 Tonnen Getreide im Gesamtwert von 2,79 Millionen Euro entwendet und anschließend weiterveräußert hat", heißt es weiter zum Ermittlungsstand.

Fünf der sechs Verdächtigen sitzen zurzeit in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft. 

Titelfoto: Polizei Cloppenburg und Vechta

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0