Nach lebensgefährlichem Messerangriff auf Ex-Freund: Haftbefehl für Verdächtige

Hamburg - Nach einem lebensgefährlichen Messerangriff auf einen 32-Jährigen im Hamburger Karoviertel ist eine ehemalige Lebensgefährtin des Opfers festgenommen worden.

Die 32-jährige Tatverdächtige hatte auf ihren gleichaltrigen Ex-Partner eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt. (Archivbild)
Die 32-jährige Tatverdächtige hatte auf ihren gleichaltrigen Ex-Partner eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt. (Archivbild)  © Christoph Seemann / Hamburg News

Gegen sie wurde bereits Haftbefehl erlassen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die ebenfalls 32 Jahre alte Ex-Partnerin gelte aufgrund der Ermittlungen als dringend tatverdächtig.

Die Tat gelte damit als aufgeklärt.

Zielfahnder hatten die Frau am Samstag in einer Wohnung in Billstedt gefunden und festgenommen.

Dramatischer Unfall: 24-Jähriger stürzt kopfüber von Leuchtturm
Hamburg Unfall Dramatischer Unfall: 24-Jähriger stürzt kopfüber von Leuchtturm

Die Deutsche soll den 32-Jährigen in der Nacht zu Freitag vor einem Hauseingang auf St. Pauli mit einem Messer in den Bauch gestochen und schwer verletzt haben.

Dann war sie geflüchtet und konnte trotz Großfahndung zunächst nicht gefunden werden.

Titelfoto: Christoph Seemann / Hamburg News

Mehr zum Thema Hamburg Crime: