Nach Millionen-Schaden im Kindergarten: Jugendlicher Brandstifter unter Verdacht

Zeven - Nach dem Brand in einer Kindertagesstätte in Zeven mit einem Millionenschaden hat die Polizei einen 17-Jährigen als mutmaßlichen Brandstifter ermittelt.

Rettungskräfte löschen den lichterloh brennenden Kindergarten.
Rettungskräfte löschen den lichterloh brennenden Kindergarten.  © JOTO

Das teilte die Polizei im Landkreis Rotenburg (Niedersachsen) am Montag mit.

Im Eingangsbereich zu dem Kindergarten war in der Nacht zum 1. August ein Feuer ausgebrochen, hatte das ganze Gebäude erfasst und einen Schaden von etwa zwei Millionen Euro angerichtet.

Als Ursache war zunächst ein Defekt an der elektrischen Anlage nicht ausgeschlossen worden.

Hamburg: Nach Vorwürfen: NDR stellt Unternehmens-Kultur im gesamten Sender infrage
Hamburg Nach Vorwürfen: NDR stellt Unternehmens-Kultur im gesamten Sender infrage

Bei den Ermittlungen sei die Polizei dann auf den Jugendlichen gestoßen, hieß es.

Ihm werde jetzt vorgeworfen, den Brand gelegt zu haben.

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Hamburg Crime: