Betrunkener Tatverdächtiger nach Raubserie auf Bio-Märkte gefasst

Hamburg - Erfolg für die Hamburger Polizei! Am Donnerstagabend stellte sie einen 43-jährigen Mann, der insgesamt sieben Bioläden und einen Pizza-Lieferdienst ausgeraubt haben soll. Die Raubserie gelte somit als aufgeklärt, teilte die Polizei mit.

Schon einmal soll der Tatverdächtige einen Biomarkt in Hamburg-Eppendorf ausgeraubt haben.
Schon einmal soll der Tatverdächtige einen Biomarkt in Hamburg-Eppendorf ausgeraubt haben.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Die Fahnder seien in unmittelbarer Nähe zu dem Biomarkt in der Martinistraße auf den 43-Jährigen aufmerksam geworden, hieß es am Freitag in einer Mitteilung.

Sie stellten bei ihm eine schwarze Schreckschusswaffe, ein Maskierungsmittel wie auch weitere mutmaßliche Tatgegenstände sicher und nahmen den Mann vorläufig fest.

Ein von ihm freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest habe einen Wert von 2,3 Promille ergeben.

Pyrotechnik und Flaschenwurf: Polizei löst Aufzug nach Schanzenfest auf
Hamburg Crime Pyrotechnik und Flaschenwurf: Polizei löst Aufzug nach Schanzenfest auf

Der Täter ging in der Vergangenheit den Angaben meist nach einem ähnlichen Muster vor. Er betrat mit einer speziellen Maske die Filiale, ging zur Supermarktkasse und forderte mit vorgehaltener, beziehungsweise vorgezeigter Schusswaffe das Geld.

Beim Lieferdienst-Überfall konnten die anwesenden Mitarbeiter den Räuber jedoch vertreiben.

Für die Ermittler gelte der Mann als dringend verdächtig. Sie führten ihn nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Amtsgericht Hamburg zum Erlass eines Haftbefehls zu.

Die weiteren Ermittlungen dauern an. Dabei werde auch geprüft, ob der Verdächtige weitere Straftaten begangen haben könnte.

Titelfoto: HamburgNews/Christoph Seemann

Mehr zum Thema Hamburg Crime: