In Hamburg untergetaucht: Fahndung nach Tobias G. (26) erfolgreich

Oldenburg - Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg wird derzeit nach dem flüchtigen 26-jährigen Tobias G. gefahndet.

Der 26-Jährige soll sich aktuell im Raum Hamburg aufhalten.
Der 26-Jährige soll sich aktuell im Raum Hamburg aufhalten.  © Polizei

Gegen den Mann wurde bereits ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Er werde dringend verdächtigt, im Zeitraum von Dezember 2016 bis Februar 2019 in Schortens (Niedersachsen) und andernorts zahlreiche betrügerische Straftaten begangen zu haben.

Der 26-Jährige, der auch zuletzt in Schortens gemeldet war, stellte im Internet gefälschte Goldbarren und -münzen zum Verkauf ein.

Hamburg: Zoll greift durch und stellt Hunderttausende Produkte aus Einwegplastik sicher
Hamburg Lokal Zoll greift durch und stellt Hunderttausende Produkte aus Einwegplastik sicher

Zahlreiche Käufer seien dabei auf seine Tricks hereingefallen. Sie glaubten, echtes Gold erworben zu haben. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, sei allein durch diese Straftaten ein Schaden von rund 100.000 Euro entstanden.

Nach jüngsten Erkenntnissen soll sich Herr G. inzwischen im Raum Hamburg aufhalten.

Er wird wie folgt beschrieben:

  • 178 Zentimeter groß
  • normale Gestalt
  • grüne Augen
  • dunkelblonde Haare.

Die veröffentlichten Fotos der Polizei stammen aus dem Jahr 2018.

Hinweise zu dem Aufenthaltsort des Gesuchten nimmt die Polizei in Wilhelmshaven unter der Nummer 04421942434 entgegen.

Update, 15. Januar, 13.32 Uhr: Gesuchter in Untersuchungshaft

Der Gesuchte hat sich rund eine Woche nach dem Aufruf der Polizei beim Gericht gemeldet.

Nach Verkündung des vom Oberlandesgericht Oldenburg erlassenen Untersuchungshaftbefehls wurde der 26-Jährige von Polizeibeamten in die Justizvollzugsanstalt Oldenburg gebracht.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Hamburg Crime: