Deutschlands schönstes Wartezimmer: Corona-Impf-Aktion in der Elbphilharmonie

Hamburg - Nach der Corona-Impfung im wohl schönsten Wartezimmer Hamburgs kurz ausruhen: In der Elbphilharmonie haben sich am Freitag viele Menschen gegen Corona impfen lassen.

Nach ihrer Impfung ruhen sich die Patienten auf der Musikerbühne der Elbphilharmonie in Hamburg aus.
Nach ihrer Impfung ruhen sich die Patienten auf der Musikerbühne der Elbphilharmonie in Hamburg aus.  © Ulrich Perrey/dpa

Bereits kurz nach dem Start der Impfaktion hatte sich vor dem Gebäude eine lange Warteschlange gebildet. "Das kommt sehr, sehr gut an. Und mittlerweile läuft alles wie am Schnürchen, und die Stimmung ist auch sehr gut", sagte Elbphilharmonie-Intendant Christoph Lieben-Seutter.

Die Impfung mit Aussicht auf die Hamburger Innenstadt gab es in den eigens dafür geöffneten Künstlergarderoben. Die Geimpften durften schließlich auf der Bühne des Großen Saales die Abklingzeit nach dem Piks abwarten und dort den wunderbaren Raum auf einem Stuhl sitzend auf sich wirken lassen.

"Es geht mit der Aktion natürlich darum, Leute noch zu erreichen, die eine kleine Motivation brauchen", so Lieben-Seutter weiter.

Hamburg: Pariser Triumphbogen verhüllt! Die Stoffe dafür stammen aus Norddeutschland
Hamburg Kultur & Leute Pariser Triumphbogen verhüllt! Die Stoffe dafür stammen aus Norddeutschland

Normalerweise ist der Große Saal auf Monate ausgebucht. In der "Elphi" sollte noch bis 22 Uhr geimpft werden.

"Jede Impfung zählt!"

Konkrete Erwartungen habe die Behörde für diese Impfaktion in dem berühmten Konzerthaus nicht, sagte eine Sprecherin der Gesundheitsbehörde am Freitag in Hamburg. Vielmehr gelte die Aussage: "Jede Impfung zählt!".

Verabreicht werden wahlweise die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und der von Johnson & Johnson. Ihre Zweitimpfung im Fall von Biontech/Pfizer können sich die Erstgeimpften dann Anfang Oktober erneut dort abholen.

Neben der Elbphilharmonie wollte am Freitagnachmittag auch der Fußball-Zweitligist Hamburger SV bis 23 Uhr ohne vorherige Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung bitten. Der HSV wollte dafür seinen VIP-Bereich im Volksparkstadion öffnen.

Titelfoto: Ulrich Perrey/dpa

Mehr zum Thema Hamburg: