Dr. Johannes Wimmer wieder im TV: So geht er mit der Trauer um seine tote Tochter Maxi um

Berlin/Hamburg - Fernseharzt Dr. Johannes Wimmer (37) hat das wohl härteste Jahr seines Lebens hinter sich. Seine kleine Tochter Maximilia (†9 Monate) erkrankte schwer an einem Hirntumor. Vorletzte Woche ging der schwere Kampf verloren.

Johannes Wimmer und Tochter Maxi.
Johannes Wimmer und Tochter Maxi.  © Screenshot/Instagram/doktorjohanneswimmer

Ein Schicksalsschlag, den wohl keiner nachempfinden kann, der einen solch grausamen Einschnitt nicht selbst durchleben musste.

Nach der schweren Diagnose seiner Tochter wurde es zunächst still um den 37-Jährigen.

Anfang November war Johannes Wimmer zu Gast in der Show DAS! mit Bettina Tietjen (60) und erzählte vom bevorstehenden Tod der kleinen Maxi (TAG24 berichtete).

Am Samstagabend tritt der beliebte Fernseharzt nun wieder in einer TV-Show auf, die ihm vermutlich besonders am Herzen liegt. Bei der ZDF-Spendengala "Ein Herz für Kinder" (Samstag, 20.15 Uhr), wird der Arzt über die Krankheit und den schweren Verlust seiner Tochter sprechen.

"Kein Kind soll mehr an dieser Krankheit leiden", so Dr. Wimmer in einem Bild-Interview. Er wolle mit seinem Auftritt auf die schwere Krankheit seiner verstorbenen Tochter aufmerksam machen und Geld für die Krebs-Forschung sammeln.

"Es wird schwer, ich habe wirklich Bammel, aber ich schaffe das", so Johannes Wimmer kurz vor der Show. Aber es fühle sich richtig an. So könne er aus dem sinnlosen Tod seines Kindes etwas Sinnhaftes machen.

Erst am Freitag wurde Maxi im Familiengrab in Hamburg beigesetzt.

ZDF-Spendengala "Ein Herz für Kinder"

Seit 2001 sendet das ZDF jährlich die Spendengala "Ein Herz für Kinder". An diesem Samstag wird sie, wie auch schon in den Jahren zuvor, von Johannes B. Kerner (55) moderiert. Dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ohne Studio-Publikum.

Prominente Gäste und Paten für die unterschiedlichen Hilfsprojekte sind unter anderem Geiger David Garrett (40), Verona Pooth (52) und Giovanni Zarella (42). Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (40) und Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (42) werden bei der TV-Gala ebenfalls erwartet, heißt es in der ZDF Programmankündigung.

"Musikalische Highlights der diesjährigen TV-Gala sind die Auftritte von Max Raabe und LEA sowie Florian Silbereisen und Thomas Anders."

Spenden werden online und per Telefon entgegengenommen.

Vergangenes Jahr beliefen sich diese auf insgesamt 18.097.586 Euro.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/doktorjohanneswimmer

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0