Von Zug erfasst? Feuerwehr rettet Mann von U-Bahn-Gleisen

Hamburg - In der Nacht zu Freitag ging bei der Feuerwehr Hamburg ein Notruf ein, dass eine Person auf den U-Bahn-Gleisen nahe Alsterdorf von einem Zug erfasst worden sei.

Feuerwehrleute transportieren den Mann auf einer Liege zum Krankenwagen.
Feuerwehrleute transportieren den Mann auf einer Liege zum Krankenwagen.  © Blaulicht-News.de

Als die Retter gegen 2 Uhr mit einem Großaufgebot an der Einsatzstelle an der Hindenburgstraße eintrafen, fanden sie einen stark alkoholisierten Mann auf den Gleisen. 

Vermutlich wurde er aber nicht von dem Zug erfasst, sondern vom Sog einer durchfahrenden Bahn der Linie U1 zu Boden gebracht und verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein nahegelegenes Krankenhaus.  

Nach ersten Angaben soll sich der Mann zuvor mit einer weiblichen Begleitung in der Gleisanlage aufgehalten haben. Die Frau habe sich aber vom Einsatzort entfernt, noch bevor die Einsatzkräfte eintrafen. 

Wie die beiden Personen auf die abgesperrten Gleise kamen, war zunächst unklar. Die Polizei ermittelt.

Der U-Bahn-Verkehr wurde für die Zeit der Rettungsaktion in beide Richtungen gesperrt. Es wurde ein Ersatzverkehr mit Bussen und Taxis eingerichtet werden.

Update, 13.07 Uhr

Wie die Polizei am Freitag weiter mitteilte, soll das Paar auf den Gleisen unterwegs gewesen sein, weil sie ihre U-Bahn verpasst hatten. Den Angaben zufolge näherte sich auf ihrem Weg zur nächsten Station eine Bahn von hinten, dessen Zugführer sofort eine Vollbremsung einleitete. 

Das Paar sei zur Seite gesprungen, wobei sich der Mann verletzt habe. 

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0