Feuerwehrmann springt nach Notruf sofort ins Wasser, doch was zieht er an Land?

Hamburg - Die Feuerwehr rückte am Mittwoch zu einem größeren Einsatz an den Mittelkanal in Hamburg-Hammerbrook an. 

Die Feuerwehr konnte nach dem Einsatz Entwarnung geben.
Die Feuerwehr konnte nach dem Einsatz Entwarnung geben.  © Blaulicht-News.de

Ein Mitarbeiter einer Firma an der Sonninstraße hatte in seiner Pause vor dem Geschäftsgebäude eine beängstigende Entdeckung gemacht. 

Eine Jacke trieb mit hochragenden Ärmeln im Fleet. 

Da man nicht klar erkennen konnte, ob vielleicht noch eine Person in der Jacke steckte, wählte er den Notruf.

Zahlreiche Feuerwehrkräfte, darunter auch ein Taucher, wurden alarmiert. 

Vor Ort ging ein Feuerwehrmann sofort ins Wasser und schwamm zur Jacke. 

Glücklicherweise stellte sich schnell heraus, dass keine Person mehr in der Jacke steckte. 

Vermutlich wurde die Jacke einfach achtlos ins Wasser geworfen. Der Einsatz konnte schnell wieder beendet werden.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0