Drama am Badesee! Taucher ziehen leblosen Körper aus dem Wasser

Hamburg - Dramatische Suche am Allermöher Badesee! Gegen 18 Uhr alarmierten Badegäste die Feuerwehr.

Die Feuerwehr suchte den See mit einem Schlauchboot ab.
Die Feuerwehr suchte den See mit einem Schlauchboot ab.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Eine Person sei im Bereich einer Abbruchkante untergegangen und seitdem nicht mehr aufgetaucht.

Nach rund einer Stunde konnten Taucher der Feuerwehr den leblosen Körper eines Mannes bergen.

Wie Polizei und Feuerwehr auf TAG24-Nachfrage erklärten, wurde der Mann unter Reanimationsmaßnahmen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Über seinen aktuellen Zustand konnte allerdings keine weitere Angabe gemacht werden.

Zum Zeitpunkt des Unglücks waren rund 500 Personen am See. Während des Einsatzes wurde der Strand allerdings von der Polizei geräumt.

Update, 6. Juni, 8.48 Uhr: 26-Jähriger im Krankenhaus gestorben

Der 26 Jahre alte Mann ist nach seinem Sturz in den Allermöher See in Hamburg-Bergedorf im Krankenhaus gestorben.

Ersten Erkenntnissen zufolge befand sich der Mann am Samstagnachmittag im Uferbereich des Sees, als offenbar die Sandkante, auf der er stand, abbrach, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Wie tief der Mann gesunken war, konnte der Sprecher nicht sagen.

Auch Seelsorger waren vor Ort, um sechs Menschen zu betreuen, die den Unfall gesehen hatten.

Titelfoto: HamburgNews/Christoph Seemann

Mehr zum Thema Hamburg Feuerwehreinsatz: